Camping Family
Beitrag lesen

Wohnmobile und der Schadstoffausschuss in der Realität

In meinem letzten Artikel habe ich geschrieben, warum man auch jetzt noch ein aktuelles Fahrzeug kaufen kann, ohne sich große Sorgen zu machen, etwas an neuen Technologien zu verpassen. In der großen Fachzeitschrift Promobil findet man in Ausgabe 11/2017 einen spannenden Artikel zum Thema Schadstoffausschuss von Wohnmobilen im Realbetrieb. In dem Artikel wurde auch ein Gespräch mit Prof. Dr. Ing. Albert Albers, Leiter des Instituts für Produktentwicklung am KIT Karlsruhe abgedruckt.

Wie beurteilen Sie die Diskussionen um Fahrverbote und das Ende des Diesels? Diese Diskussion halte ich in Teilen für einen Medienhype – man braucht ja immer wieder reißerische Themen. Aber im Ernst: Die in manchen Städten lokal hohen Werte für Feinstaub und Stickstoffdioxid müssen angegangen werden. Fahrverbote sollten aber das allerletzte Mittel sein. Beim Feinstaub ist die Hauptquelle übrigens längst nicht der Verkehr: Der ist nur auf Platz 4 der Verursacher und dann sind es vor allem Abrieb an Reifen, Bremsen und Kupplungen – die wir auch bei Benzinern und E-Autos haben. Anders beim NOx. Da ist der Verkehr maßgeblich, und hier muss durch die Erneuerung der Fahrzeugflotte etwas getan werden. Weiterlesen

Beitrag lesen

Jetzt ist die beste Zeit sich einen Camper zu kaufen

Die beste Jahreszeit sich ein Reisemobil zuzulegen, ist genau jetzt. Ob nun gebraucht etwa aus der Mietflotte und- oder Neu aus dem aktuellen Jahr, die Händler haben noch einiges an Auswahl auf ihrem Hof stehen. Davon konnte ich mich letze Woche beim Händler in Bremen überzeugen, als unser Breezer bei der jährlichen Dichtigkeitsprüfung war. Im Frühjahr zieht die Nachfrage halt wieder an, wie es auch bei Cabrios und Motorrädern der Fall ist.

Der Hof bei Soma war gut gefüllt und Fahrzeuge in allen nur erdenklichen Ausstattungen waren direkt verfügbar. Klar muss man dann vor allem das Basisfahrzeug so nehmen wie es ist und kann nicht mehr zwischen 130 oder 150 PS wählen. Das meiste an Zubehör lässt sich aber vom Händler, oder auch selber nachrüsten und somit finde ich direkt verfügbare Fahrzeuge auf jeden Fall sehr interessant.

Bei den Neufahrzeugen ist auch ein ganz ordentlicher Rabatt möglich, weil die Händler haben ja noch die aktuellen 2017er Modelle auf dem Hof stehen. Die müssen weg, um Platz für die bald kommenden 2018er Modelle zu schaffen. Zwischen denen gibt es teilweise aber keine wirklich erwähnenswerten Unterschiede. Ich habe mir etwa den neuen LMC Breezer A 695 G ( 2018er) angeschaut und bis auf ein paar Designänderungen, wie andere Türscharniere und eine ausklappbare Verlängerung der Küchenzeile, waren keine wirklichen Neuerungen zu erkennen.

Somit spricht auch meiner Sicht nichts dagegen, ein direkt verfügbares 2017er Modell, anstatt eines irgendwann verfügbaren 2018er Model zu kaufen. Die aktuellen Modelle verfügen meistens auch über einen Euro 6 Motor, wem das als Reisemobilist wichtig ist. Weiterlesen

Beitrag lesen

Effektiver Schutz vor Fahrzeugaufbruch durch Einstechen mit PRICK STOP

Sicherheitsmaßnahmen um einen Einbruch eines Wohnmobils zu verhindern, gibt es sehr viele. Türsicherungen in Form von Riegel- und Zusatzschlössern, Fenstersicherungen und vieles mehr. Ob das was bringt? Keiner kann das so genau sagen. Fakt ist, wenn ein Einbrecher reinkommen will, dann kommt er rein. Am Ende gewinnt meistens die rohe Gewalt und am Fahrzeug ist ein noch größerer Schaden entstanden.

Es gilt also einen Mittelweg zu finden, bei dem es den potenziellen Spitzbuben schwer gemacht wird, aber die Investitionskosten sich in Grenzen halten. Zum einen finde ich persönlich eine GSM Alarmanlage recht sinnvoll. Die ist schnell montiert, informiert mich bei einem Einbruch per Anruf und SMS und hält sich von den Kosten her in Grenzen. Der beliebteste und einfachste Weg zum Einstieg in ein Wohnmobil, ist die Fahrertür.

Es ist nämlich sehr einfach, die Türen eines Ducato/Boxer/Jumper ohne Schlüssel zu öffnen. Es wird einfach mit einem spitzen Gegenstand, z.B. ein Schraubendreher, unterhalb der Türgriffschale in die Tür eingestochen und das Gestänge der Zentralverriegelung betätigt. Das dauert nur wenige Sekunden und die Türen sind entriegelt. Zwar habe ich auch dort Sensoren angebracht, aber ich will ja vermeiden, dass man so einfach reinkommt.

Die Lösung ist lasergeschnittener 1,5mm dicker Winkel Namens PRICK STOP aus Edelstahlblech, von Patrick Weigand. Der Winkel passt für x250/x290 Baujahr 2006 bis heute. Also für Fiat Ducato, Citroen Jumper und Peugeot Boxer. Weiterlesen

Beitrag lesen

Wohnmobilstellplatz auf der Insel Föhr

Die Herbstferien 2017 haben wir auf der zweitgrößten Nordseeinsel Föhr (Reisebericht) und dort auf dem einzigen Stellplatz an der Westseite der Insel verbracht. Es stehen insgesamt ca. 50 großzügige Stellflächen zur Verfügung. Diese verfügen jeweils über einen Stromanschluss, welcher mit 0,60 Euro/kWh berechnet wird.

Für 100 Liter Frischwasser bezahlt man 1 Euro und für die Entsorgung ist eine zentrale Station eingerichtet. In einem Wirtschaftsgebäude befinden sich die Sanitäranlagen. Hier gibt es super saubere und große Duschen bzw. eher eine Art Badezimmer.  Drei Minuten warmes Wasser, kosten 1 Euro und bezahlt wird wie alles auf dem Platz mit einer Guthabenkarte, die man am Automaten aufladen kann. Weiterhin gibt es auf dem Platz auch eine Spülküche mit Waschmaschinen und Trockner. Weiterlesen

Beitrag lesen

Gas mit einer Fußraumisolierung einsparen

Das man im Herbst und vor allem im Winter mehr Gas im Wohnmobil verbraucht als im Sommer, das ist ja soweit klar. Die Heizung läuft ja je nach Außentemperaturen, auch den ganzen Tag fleißig vor sich her. Der Gasverbrauch ist in größeren Fahrzeugen natürlich auch höher als in kleineren und die Art der Isolierung spielt ebenfalls eine Rolle.

In unserem ersten Fahrzeug dem Weinsberg CaraBus, kamen wir mit einer 11 Kilo Gasflasche auch im Winter recht lange aus. In unserem aktuellen und größeren LMC Breezer, ist je nach Außentemperatur schon schneller Schluss. Besonders habe ich den Gasverbrauch ohne jegliche Zusatzisolierung, Anfang diesen Jahres in Winterberg gemerkt.

Die größte Kältezone ist und bleibt das ganze Fahrerhaus. Hier zieht die Kälte rein wie nichts gutes. Neben einer dicken passgenauen Außenisoliermatte* für die Frontscheiben vom Fiat Ducato inkl. den Seitenfenstern, bietet sich auch Fußraumisolierung an. Diese ist innerhalb von wenigen Sekunden im Fußraum verlegt und wenn darunter noch eine passende Fahrerhausmatte* liegt, um so besser.

Die Matte nimmt zusammengefaltet mit 50x70x3 cm sehr wenig Platz weg und bringt lediglich 720 Gramm auf die Waage. Daher ist sie ab Herbst unser stetiger Begleiter. Weiterlesen

Beitrag lesen

Eine Woche Herbstferien 2017 auf der Insel Föhr

Kilometerlange weiße Sandstrände. Wunderschöne grüne Natur. Mildes, vom Golfstrom begünstigtes Seeklima. Und jede Menge friesische Traditionen: All dies zusammen macht aus Deutschlands zweitgrößter Nordseeinsel Föhr die Friesische Karibik. Mitten im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer gelegen bietet die Insel Föhr jung und Alt mit über 8.500 Veranstaltungen pro Jahr eine außergewöhnliche Erlebnisvielfalt. Auf 82 Quadratkilometern lockt Föhr zu jeder Jahreszeit mit purem Urlaubsfeeling!

Na bei so einem tollen Werbetext von der Föhr Tourismus GmbH, kann man doch nicht nein sagen und so haben wir und einen Platz auf dem einzigen Stellplatz der Insel „reserviert“ und die Fährtickets gebucht. Beides ist im Vorfeld sinnvoll bzw. notwendig, denn zum einen sind die Fähre(n) nicht besonders groß und die Plätze daher schnell vergeben und es gibt auf Föhr nur einen Wohnmobilstellplatz.

Die Insel Föhr gehört zu den Nordfriesischen Inseln und zum Kreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein. Föhr ist die größte und zugleich bevölkerungsreichste deutsche Insel ohne Landverbindung. Einwohner: 8360 (31. Dezember 2013); 101 Einw./km²; Länge: 12,5 km, Breite: 8,5 km.

Soviel zu den Basics über die Insel und los ging unsere Reise am Freitag nach Dagebüll zum Fähranleger. 350 Kilometer in 5 Stunden sollte zu schaffen sein, aber wenn man durch Hamburg muss und das an einem Freitag mit Ferienbeginn, dann weiß man das ja leider nie so genau. Die Fähre wartet auf jeden Fall nicht auf uns. Wir haben es aber dann doch geschafft und waren rechtzeitig am Fähranleger. Weiterlesen

Beitrag lesen

Mit dem Wohnmobil nach Hamburg Strand Pauli

Die erste Woche der Herbstferien ist um und wir haben trotz bescheidenem Wetter, eine sehr schöne Zeiz auf der Insel Föhr verbracht. Auf dem Rückweg haben wir einen Abstecher nach Travemünde gemacht und die Kids bei Oma und Opa abgegeben. 30 Urlaubstage im Jahr und 12 Wochen Schulferein das passt irgendwie nicht zusammen. Wir nutzen die Kinderfreie Zeit, um unseren Gutschein für das Theater Schmidts Tivoli auf der Reeperbahn einzulösen.

Wohnmobil Stellplätze gibt es in und um Hamburg ja ein paar. Die „schönen“ Plätze liegen aber etwas außerhalb und wer es zentral mag, dem stehen am Wochenende die Plätze Heiligengeistfeld, der Wohnmobilhafen Hamburg und Strand Pauli zur Verfügung. Letzterer ist wirklich nicht mehr als ein Parkplatz, aber dafür wirklich direkt neben dem Fischmarkt, nur wenige Meter bis zu den Landungsbrücken und es sind auch nur ein paar Minuten bis zur Reeprerbahn. Weiterlesen

Beitrag lesen

Fazit vom eddy Wohnmobil Reiniger und Konservierer

Ende Juli habe ich über den eddy Wohnmobil Reiniger und den Konservierer berichtet. Ich war bereits bei der ersten Anwendung sehr begeistert vom Reiniger und wollte nach zwei Monaten von der zweiten Anwendung und der Wirkung des Konservierers berichten. Die letzten 8 Wochen waren bekanntermaßen vom Wetter her ja nicht so wirklich toll und es hat recht viel geregnet. Normalerweise ist dann recht viel Schmutz vorhanden und es sind die nicht so schönen Regenstreifen zu sehen.

Schmutz war diesmal aber kaum vorhanden und die Regenstreifen blieben dank dem eddy Konservierer nahezu vollständig aus. Erster Eindruck also schon mal sehr gut. Der Hersteller verspricht eine komplette Reinigung in unter einer Stunde.

Wichtig ist eins: Du musst eddy ein zweites Mal benutzen. Die eine Stunde kann dann eingehalten werden, wenn das Wohnmobil bereits einmal mit eddy konserviert wurde. Das garantiere ich dir! 

Was soll ich sagen, dem kann ich zu 100% zustimmen! Weiterlesen

Beitrag lesen

Womo Tuning mit Lufteinlassgittern

Wer sein Wohnmobil bzw. den Fiat Ducato ein kleines bisschen optisch tunen möchte, dem seien passende Lufteinlassgitter von Patrick Weigand empfohlen. Die Gitter gibt es passend für den x250 vom Baujahr 2006-2014 oder den x290 ab Modell 2015 (Facelift).

Die Gitter passen aber nicht nur beim Fiat Ducato, sondern auch beim Citroen Jumper und beim Peugeot Boxer. Also nahezu bei fast allen gängigen Wohnmobilen. Die Gitter sind aus 1.4301 Edelstahlblech lasergeschnitten und die Oberfläche ist gebürstet.

Es ist kein Anbohren der Stoßstange nötig, weil die Gitter werden mit beiliegenden 3M-Klebestreifen vom Typ 4952 befestigt, welche perfekt für Kunststoffe geeignet sein. Wer möchte kann sie noch lackieren, polieren oder wie ich einfach direkt anbringen.
Weiterlesen