Camping Family
Beitrag lesen

Ein Wochenende in Greetsiel

Letztes Wochenende war endlich mal wieder ein Familienausflug angesagt und die Reise ging in das wunderschöne Krabbenkutterdorf Greetsiel, im Landkreis Aurich. Am Freitagabend erreichten wir den Wohnmobilstellplatz Greetsiel (Bericht) und am nächsten Tag wurden wir von herrlichem Sonnenschein geweckt. Nach einem ausgiebigen Frühstück, ging es dann auf einen kurzen Abstecher zu einem nahegelegenen Fritz Berger Shop, um zwei Alu Gasflaschen zu kaufen, denn die beiden Flaschen sparen zusammen immerhin 12 Kilo an Gewicht ein. Ein separater Artikel zu der Entscheidung folgt noch. Auf der Rückfahrt haben wir noch ein paar Besorgungen für unser Abendessen gemacht und sind gegen Mittag wieder auf dem Stellplatz angekommen. Weiterlesen

Beitrag lesen

Wohnmobilstellplatz Greetsiel

Im Landkreis Aurich liegt das wunderschöne Krabbenkutterdorf Greetsiel und am Ortseingang gibt es den Wohnmobilstellplatz Greetsiel. Der Stellplatz bietet 55 Mobilen ausreichenden Platz und mit sechs mal zehn Meter pro Stellplatz, kommen hier auch größere Gefährte auf dem Schotterrasen hier recht gut unter.
Weiterlesen

Beitrag lesen

Truma FrostControl Druckknopf schließt nicht

In den meisten Reisemobilen ist eine Truma Heizung und das stromlose Sicherheits- Ablassventil Truma FrostControl verbaut, welches den Boiler automatisch bei Frost entleert. So kann der Ablauf nicht zufrieren und die Wasserversorgung ist auf der sicheren Seite. Letztes Wochenende herrschten immer noch Minus Grade und das auch tagsüber.

Wir wollten nach dem Frühstück losfahren und ich habe eine Stunde vor Abfahrt die Heizung auf 10 Grad gestellt, damit ich den Wassertank auffüllen kann. Um den Tank zu befüllen, muss man das Ablassventil manuell verschließen, damit das Wasser wieder abläuft. Dazu wird der Drehschalter auf „Betrieb“ gedreht und das Ablassventil durch einen Druckknopf verschlossen. Der Druckknopf muss einrasten und genau das wollte nicht klappen.

Weiterlesen

Beitrag lesen

Schlanke Powerbank mit 5000mAh und integriertem Ladekabel

Wer viel unterwegs ist, benötigt öfters mal eine externe Stromversorgung. Wenn wir etwa wandern sind und unser iPhone fürs Geocaching verwenden, müssen wir öfters ans Ladegerät. Unterwegs ist eine Steckdose aber eher Mangelware und somit kommt eine Powerbank zum Einsatz, um das iPhone oder auch die Kamera wieder aufzuladen.

Die Anforderung ist hierbei das Gewicht und die Größe der Powerbank und das bei einer ausreichenden Kapazität. Von dodocool gibt es ein passendes Exemplar und bei seiner geringen Größe von 132 x 72 x 9 mm (L * B * T) und einem geringen Gewicht von nur 123 Gramm, passt sie wirklich locker in jede Tasche.

Die Kapazität des verbauten Akkus beträgt mir ausreichende 5000mAh, und es können zwei Geräte gleichzeitig mit einer Leistung von 5V / 1A geladen werden. Ich kann damit mein großes iPhone 6s Plus einmal Eine sehr praktische Funktion ist ein von der Seite herausnehmbares Micro-USB-Kabel oder alternativ ein zertifiziertes Lightning Kabel. Weiterlesen

Beitrag lesen

Unsere neue Solaranlage mit 200 Wp ist montiert und einsatzbereit

Das Warten hat nun endlich Ende und unsere Solaranlage ist montiert und einsatzbereit. Die Anlage besteht aus zwei Sun Peak SPR 100 Back-Contact-Zellen, mit je 100 Wp an maximaler Nennleistung vom deutschen Hersteller Phaesun aus Bayern. Ein Votronic SR 220-Duo Digital kommt als Lederegler zum Einsatz und für die Anzeige im Fahrzeug ist ein Votronic LCD-Solar-Computer S montiert worden.

Die Solarmodule verfügen über Rückkontakt Siliziumsolarzellen, welche auf dem Patent der Firma Sunpower aus den USA basieren und daher als Back-Contact-Zelle bezeichnet werden. Sie haben einen bis zu 20% höheren Wirkungsgrad und das selbst bei schlechtem Wetter. Der Rahmen ist aus Aluminium und die Glasscheibe ist hagelfest und das Gewicht eines Moduls beträgt 7,4 Kilogramm. Beide Module haben zusammen eine maximale Nennleistung von 200 Wp, welche sie über den Laderegler in unsere zwei neuen Exide Equipment Gel Batterie ES 900 einspeisen. Weiterlesen

Beitrag lesen

Die richtige Versorgerbatterie fürs Wohnmobil

Die Versorgerbatterie ist die entscheidende Schlüsselkomponente in jedem Wohnmobil und bedarf einer regelmäßigen Pflege. So sollte man sie im besten Fall niemals bis an ihre Grenzen entladen. Durch eine sogenannte Tiefentladung verringert sich die Lebensdauer und je tiefer sie entladen wird, desto mehr zersetzen sich die Bleiplatten, umso geringer wird die Kapazität. Im schlimmsten Fall droht sogar ein defekt der Batterie.

Hier wirkt immer ein frühes Nachladen entgegen und wir haben unsere vom Hersteller LMC verbaute Varta LA95 AGM 95Ah AMG Batterie, auch immer ordnungsgemäß und frühzeitig geladen. Bei den tiefen Temperaturen der letzten Wochen, war unser Breezer auch immer während seiner Standzeiten an eine externe Stromversorgung angeschlossen. Dennoch ist sie defekt, auch wenn dieser Defekt vom ersten Tag an bestand. Garantieanspruch hin oder her, ich brauche jetzt eine neue Batterie, weil am kommenden Freitag die Solaranlage eingebaut wird und wir auch wieder auf Tour wollen.

Es gibt verschiedene Batterietechnologien und hier muss man die richtige für seinen Anwendungsfall finden. Im Vorfeld sollte man aber seinen eigenen Strombedarf ermitteln, um die richtige Kapazität der Batterie wählen zu können.
Weiterlesen

Beitrag lesen

Unsere Versorgerbatterie ist defekt

Leider hatte unsere Batterie wohl bereits bei der Auslieferung einen Defekt. Sie konnte Ihre Spannung nur über einen sehr kurzen Zeitraum halten. Das ist uns kurz nach der Abholung vom neuen LMC Breezer A 694 G im Dezember zwar schon mal aufgefallen, aber mit einem Defekt hatte ich bei einer angeblich „neuen“ Batterie nicht gerechnet. Bei den paar Ausflügen die wir bisher mit dem Breezer gemacht haben, war er auch immer an die Stromversorgung angeschlossen und daher viel es uns nicht mehr auf. Ich habe Zuhause aber den Fehler wieder bemerkt und auch nachstellen können.

Die Batterie war „voll“ geladen, was auch einfach zu messen ist, indem man ein einfaches Energiekostenmessgerät zwischen die externe Steckdose und den CEE- Stecker hängt. So lässt es sich schnell ablesen, denn wenn die Batterie geladen ist, fließen nur noch 0,08 Ampere an Leistung ins Reisemobil. Die 12V Stromversorgung war natürlich ausgeschaltet und nach ca. 2 Tagen Standzeit ohne Stromversorgung, sprang der Batteriewächter im Schaudt Elektroblock EBL 119 an und schaltet automatisch alle Verbraucher ab. Das geschieht nur, wenn die Spannung der Wohnraumbatterie einen Wert von 10,5 V unterschritten hat. Dieses wird auch durch ein rotes Ausrufezeichen an der Schaudt LED Tafel LT 314 angezeigt
Weiterlesen

Beitrag lesen

Bits – welche gibt es – den richtigen Bit erkennen

Unsere Eltern hatten es ,handwerklich gesehen, noch sehr einfach, es gab Schrauben die hatten einem Kopf mit einem Schlitz und das war´s. Der große Nachteil dieser einfachen Schraubenköpfe war, die geringe Kraftaufnahme und das schnelle Rausrutschen des Werkzeugs aus dem Schlitz. Erst ende der siebziger Jahre, mit der größeren Verbreitung von motorbetriebenen Schraubern, kam ein neuer Schraubenkopf auf den Markt, der Kreutzschlitz Kopf.

Dieser konnte viel mehr Drehmoment aufnehmen und Werkzeug und Bit haben eine sehr hohe Passform. Doch seit es in den letzten Jahren immer erschwinglicher wird, Akkuschrauber mit viel Power, und damit auch Drehmoment, zu erwerben, gingen auch die Schrauben und Werkzeughersteller diesen Trend mit und brachten neue Produkte auf den Markt. Der falsche Gebrauch von Bit und Werkzeug führt zur Zerstörung von mindestens einem von beiden.

Im besten Fall muss nur ein neues Werkzeug, bzw. neue Bits gekauft werden, im schlimmsten Fall aber beginnt ein mühsames heraus operieren der zerstörte Schraube ,ich will versuchen etwas Licht in den Bit Dschungel zu bringen. Weiterlesen

Beitrag lesen

Lichtleiste für das Fahrerhaus im Wohnmobil

Ich habe mich bereits mehrmals über fehlendes Licht um Fahrerhaus unseres Wohnmobils geärgert. Egal wie hell der Wohnraum auch ist, von dem Licht fällt kaum etwas in unser Fahrerhaus und ich musste dann immer mal wieder zur Taschenlampe greifen. Daher habe ich jetzt hier eine LED Touch Leuchtleiste an der Unterseite vom Alkoven befestigt.

Die Leuchtleiste ist mit 8 warmweiße LED ausgestattet und wird mit 6 AAA Batterien betrieben. Dank der 3m Klebepads auf der Rückseite, lässt sich die Lampe sehr einfach anbringen und hält sehr gut. Die Leiste bzw. der Innenbereich lässt sich auch schwenken, wodurch man den Lichtkegel sehr gut steuern kann, etwa wenn das Bett hochgeklappt ist. Weiterlesen