Camping Family
Artikel aus der Kategorie Reiseberichte
Beitrag lesen

Schweden 2017 – Tag 6: Stora Amundön kurz vor Göteborg

Gestern haben wir einen schönen Tag am Ljushultasjön verbracht und heute sollte es wieder ein kleines Stückchen weiter in Richtung Norden gehen. Gegen Mittag machten wir uns auf den Weg und tankten unsere Vorräte wieder auf und fuhren in das Erholungsgebiet Stora Amundön, welches kurz vor den Toren Göteborgs liegt. Auf dem Parkplatz kann man auch übernachten und bis 11:00 am nächsten Tag, habe ich nur 42,00 Kronen bezahlt.

Weiterlesen

Beitrag lesen

Schweden 2017 – Tag 5: Unser Hotel direkt am See

Das Wetter ist bis jetzt nun sagen wir mal durchwachsen. Wolken, Regen, Sonnenschein und dazu teilweise ein recht starker Wind. Aber so ist das halt und man muss sich darauf einstellen. Wer Sonnenscheingarantie und hohe Temperaturen haben will, sollte ein anderes Reiseziel wählen. Womit wir auch in diesem Jahr keine Probleme haben, sind Mücken.

Gestern sind von zum Badeplatz am Ljushultasjön gefahren, welcher schön abgelegen liegt und einen kleinen Sandstrand und eine Feuerstelle bietet. Wenn man morgens aufwacht und aus dem Schlafzimmerfenster direkt auf den einsamen See schaut, dann weiß man, dass man alles richtig gemacht hat. Heute war ein schöner Gammeltag angesagt und die Kids konnten spielen und wir in Ruhe ein Buch lesen, oder ein paar Zeilen schreiben.

Schweden 2017 – Tag 6: Stora Amundön kurz vor Göteborg

Beitrag lesen

Schweden 2017 – Tag 4: Badeplatz direkt am See

Der erste Platz am See war schon wirklich sehr schön und ein toller Auftakt für die nächsten Wochen. Fach einer kleinen Fahrradtour fuhren wir weiter und steuerten den Badeplatz am Skogabysjö an, wo man auch sehr gut übernachten kann. Feuerstelle, sehr flacher Einstieg ins Wasser und sogar ein Steg sind vorhanden. Im Prinzip alles tutti, wenn die Wiese nicht bereits gut aufgeweicht gewesen wäre und es immer wieder angefangen hätte zu regnen. Auch der Weg zum Platz geht über einen Waldweg nach unten und Besitzer großer bzw. hoher (Alkoven) Fahrzeuge, sollten sich am besten vom Beifahrer leiten lassen.

Wir machten uns einen schönen Auflauf im Omnia und packten danach zusammen, um einen anderen Platz zu suchen. Die Gefahr am nächsten Tag in der Wiese festzustecken, war uns einfach zu groß. Auch wenn ich für solche Fälle ja eigentlich extra passende Traktionshilfen besorgt habe. Aber man muss es ja sein Glück auch herausfordern. Weiterlesen

Beitrag lesen

Schweden 2017 – Tag 3: Kullabergs Naturschutzgebiet und ein Seeplatz in Laholm

Am nächsten Morgen fuhren wir ins Kullabergs Naturschutzgebiet und auf dem Weg noch kurz zum Supermarkt, um neues Datenvolumen für meine Halebop Prepaid Karte zu kaufen. Wie einfach man an mobiles Internet in Schweden kommt, hatte ich hier im Blog bereits erklärt. Aktuell gibt es 50% Kostenlos dazu und somit gab es für 369 Kronen satte 36 Gigabyte Datenvolumen. Nachdem dem kleinen Abstecher in den Supermarkt, parkten wir auf dem kostenlosen Parkplatz unterhalb von Kullens Fyr, dem lichtstärkste Leuchtturm Skandinaviens und kletterten zur Silbergrotte und genossen den tollen Blick aus Meer.

Weiterlesen

Beitrag lesen

Schweden 2017 – Tag 2: Mit der Peter Pan nach Trelleborg

Die Nacht haben wir ruhig auf dem Parkplatz vom Fähranleger des Skandinavienkais verbracht. Wir haben insgesamt nicht viel geschlafen, aber das lag an der Ankunftszeit von 22:00 Uhr und dass unser Hund sich den Magen verdorben hat. Dafür haben wir uns ja aber unter anderem eine Kabine gebucht und können uns somit später nochmal aufs Ohr legen.

Nach dem aufstehen fuhren wir zum nahegelegen REWE um frische Brötchen zu kaufen. Von dort aus ging es wieder zurück zum Fähranleger und wir verschwanden im Bauch der Fähre Peter Pan. Wir haben uns dieses mal für eine 4er Außenkabine entschieden, welche mit Dusche, WC und 80 cm breiten Betten ausgestattet ist. Die Kabine kostete uns lediglich 40,00 Euro pro Strecke und somit war die Überfahrt nach Trelleborg deutlich entspannter, als im letzten Jahr. Wir waren somit nämlich weder auf gutes Wetter für den Verbleib auf einer der Deck Terrassen, noch auf freie Stühle im Inneren der Fähre angewiesen, welche auf Dauer auch sehr unbequem sind.

Weiterlesen

Beitrag lesen

Schweden 2017 – Tag 1: Auf in Richtung Schweden

Die Vorfreude auf den Urlaub in Schweden war riesig und unser Wohnmobil wurde die letzten Tage bereits komplett gepackt und somit direkt abfahrbereit. Urlaub beginnt für uns bereits in dem Moment, wo wir den Zündschlüssel umdrehen und uns in Bewegung setzen. Abends fuhren wir nach getaner Arbeit von Oldenburg nach Travemünde und verbachten dort die Nacht wieder direkt am Lübeck-Travemünder Hafen, genauer auf dem Parkplatz vom Fähranleger des Skandinavienkais. Von hier aus ist man in wenigen Minuten beim CheckIn bzw. es sind nur 5 Kilometer bis zum REWE in Travemünde, welcher bereits um 07:00 öffnet und wo wir uns morgens frische Brötchen besorgen wollen. Weiterlesen

Beitrag lesen

Urlaub im Bayerischen Wald

Nachdem wir im letzen Jahr unseren ersten Urlaub mit dem Wohnmobil am Gardasee verbracht haben und uns dieses Jahr keine vollen 2 Wochen zur Verfügung standen, wollten wir dieses Jahr die Osterferien in Deutschland verbringen. Genauer gesagt ging es in den Bayerischen Wald. Unser Wohnmobil haben wir wie immer im Vorfeld schon startklar gemacht und somit konnte es direkt nach der Arbeit los gehen.

Unsere erste Etappe war der Stellplatz in Göttingen, welchen man von Oldenburg aus in ca. drei Stunden entspannt erreichen kann. Eine gute erste Station in Richtung Süden und am nächsten Morgen machten wir uns nach einem Spaziergang bei super Wetter, weiter auf den Weg in Richtung Bayern. Unser erstes Ziel dort war das kleine Örtchen Furth im Wald. Weiterlesen

Beitrag lesen

Ein Wochenende in Greetsiel

Letztes Wochenende war endlich mal wieder ein Familienausflug angesagt und die Reise ging in das wunderschöne Krabbenkutterdorf Greetsiel, im Landkreis Aurich. Am Freitagabend erreichten wir den Wohnmobilstellplatz Greetsiel (Bericht) und am nächsten Tag wurden wir von herrlichem Sonnenschein geweckt. Nach einem ausgiebigen Frühstück, ging es dann auf einen kurzen Abstecher zu einem nahegelegenen Fritz Berger Shop, um zwei Alu Gasflaschen zu kaufen, denn die beiden Flaschen sparen zusammen immerhin 12 Kilo an Gewicht ein. Ein separater Artikel zu der Entscheidung folgt noch. Auf der Rückfahrt haben wir noch ein paar Besorgungen für unser Abendessen gemacht und sind gegen Mittag wieder auf dem Stellplatz angekommen. Weiterlesen

Beitrag lesen

Ein verlängertes Wochenende in Schleswig-Holstein und Hamburg

In Niedersachsen war Montag und Dienstag die Schule wegen Zeugnisferien geschlossen und somit haben wir das verlängerte Wochenende für einen Ausflug genutzt. Zuerst ging es nach Travemünde, genauer auf den Priwall für einen Familienbesuch und am nächsten Tag dann auf den Womohafen Scharbeutzer Strand. Der Stellplatz für 90 Mobile, liegt nur einen Katzensprung vom Strand entfernt und das Wetter war einfach Traumhaft.

Der Platz wird Ostern 2017 neu eröffnet und während der Sanierung steht die Sanitäranlage nicht zur Verfügung, was uns aber nicht weiter kümmert, da wir immer das eigene Bad verwenden. Durch den ganzen Schnee der letzten Tage und die steigenden Temperaturen, entstanden auf den etwas unebenen Stellflächen leider unschöne Pfützen. Für 10 Euro pro Nacht und Mobil und plus Kurabgabe: 50 Cent–3 Euro pro Person (je nach Saison) ist man hier dabei und bezahlt wird aktuell bequem Automaten. Weiterlesen