Die Lesedauer für diesen Artikel beträgt ca. 5 Minuten

Wir sind glückliche Besitzer eines Wohnmobils und es ist eine wirklich tolle Art Urlaub zu machen und besonders für Familien sehr zu empfehlen. Klar, es ist mit etwas Arbeit verbunden, denn es ist es ja nicht wie in einem klassischen Hotel. Ob man in einem selbst ausgebauten Kastenwagen, oder in einem Luxuswohnmobil unterwegs ist, spielt eigentlich keine Rolle. Am Ende benötigen aber alle Strom, Wasser und Gas und müssen früher oder später gewisse Dinge entsorgen.

Die bequemste Art, ist sicherlich die Infrastruktur des Camping oder Stellplatzes zu nutzen. Dort kommt der Strom auch aus der Steckdose und Duschen, Toiletten usw. findet man auch dort vor. Also minimaler Aufwand und wem das so gefällt, der soll gerne seinen Urlaub auch so verbringen. Uns gefällt das auf Dauer nicht, denn wir lieben es, mal hier und mal dort zu sein und vor allem, unsere eigene Infrastruktur zu nutzen. Also auch das eigene Bad und damit wir ein paar Tage autark sind, braucht es ein paar kleine Voraussetzungen. Ich möchte hier von meinen Erfahrungen, beim Thema autark mit dem Wohnmobil berichten.

Weiterlesen
Die Lesedauer für diesen Artikel beträgt ca. 7 Minuten

Das Warten hat nun endlich Ende und unsere Solaranlage ist montiert und einsatzbereit. Die Anlage besteht aus zwei Sun Peak SPR 100 Back-Contact-Zellen, mit je 100 Wp an maximaler Nennleistung vom deutschen Hersteller Phaesun aus Bayern. Ein Votronic SR 220-Duo Digital* kommt als Laderegler zum Einsatz und für die Anzeige im Fahrzeug ist ein Votronic LCD-Solar-Computer S* montiert worden.

Die Solarmodule verfügen über Rückkontakt Siliziumsolarzellen, welche auf dem Patent der Firma Sunpower aus den USA basieren und daher als Back-Contact-Zelle bezeichnet werden. Sie haben einen bis zu 20% höheren Wirkungsgrad und das selbst bei schlechtem Wetter. Der Rahmen ist aus Aluminium und die Glasscheibe ist hagelfest und das Gewicht eines Moduls beträgt 7,4 Kilogramm. Beide Module haben zusammen eine maximale Nennleistung von 200 Wp, welche sie über den Laderegler in unsere zwei neuen Exide Equipment Gel Batterie ES 900* einspeisen.

Weiterlesen
Die Lesedauer für diesen Artikel beträgt ca. < 1 Minute

Um im Urlaub möglichst autark zu sein, haben wir den Einbau einer Solaranlage auf dem Dach unseren LMC Breezer A 695 G geplant. Bei meiner Suche nach einer für uns richtigen Anlage bin ich immer wieder auf die Firma GNS aus Mönchengladbach gestoßen. Kunden in verschiedensten Foren, waren nicht nur von der verbauten Hardware, sondern auch von der Beratung vor, während und nach dem Einbau durch Elektromeister Guido Neiken und seinem Team durchweg begeistert.

Weiterlesen
Die Lesedauer für diesen Artikel beträgt ca. 3 Minuten

Der Stromverbrauch in einem Wohnmobil hängt logischerweise von der Anzahl der Stromverbraucher ab und auch das eigene Verhalten spielt eine große Rolle. Zuhause ist das ja ganz einfach, solange wie die Stromrechnung bezahlt ist, geht das Licht an, Kühlschrank und Co werkeln vor sich hin. In einem Wohnmobil ist das natürlich anderes, weil man hier von der Kapazität der Wohnraumbatterie, oder einer externen Stromversorgung abhängig ist. Aber reicht eine Batterie aus, oder muss eine Zweite her und am besten noch zusätzlich eine Solaranlage auf dem Dach?

Weiterlesen