Wie wäre es einfach nur zu reisen? Ohne Zwänge, Termine und Verpflichtungen! Familie Armsen aus München hat sich ihren großen Traum erfüllt. Eineinhalb Jahre sind Sabine und Rallo mit ihren vierjährigen Zwillingen durch Südamerika gereist. Mit ihrem ausgemusterten Militärlaster haben sie dabei 35 Tausend Kilometer zurückgelegt und jede Menge Abenteuer erlebt, die sie selbst dokumentiert haben. Auf dem YouTube Kanal ZEITreise, wurde im wöchentlichen Abstand ein Video der Reise veröffentlich und ich habe sie alle mit Genuss gesehen. Eine Zusammenfassung der beeindruckenden Reise findet ihr jetzt auf dem YouTube Kanal von Grenzenlos.

Weiterlesen

Camping ist als Reiseform seit Jahren sehr beliebt und die Branche hat durch Corona einen weiteren Schub bekommen. Die Zulassungszahlen von Freizeitfahrzeugen, also Wohnmobilen und Wohnwagen schießen in die Höhe und jeden Monat wird ein neuer Rekord gegenüber dem Vorjahr verzeichnet. Die Corona Pandemie und die damit verbundenen Auflagen für Veranstaltungen wie etwa Caravanmessen, stellen die Hersteller und somit auch die eigentlichen Messeveranstalter vor große Herausforderungen.

Auch wenn der Caravan Salon 2020 in Düsseldorf durch ein gutes Hygienekonzept möglich gewesen ist, hagelte es im Vorfeld bereits Absagen von Ausstellern. Etwa die der Erwin-Hymer-Gruppe, dem europäischen Marktführer mit Ihren Caravan- und Wohnmobilmarken Hymer, Bürstner, Carado, Dethleffs, Eriba, Laika, Niesmann+Bischoff, LMC und Sunlight und TEC. Aber auch viele weitere wie etwa Pössl, Citroën usw. waren auf dem Caravan Salon nicht vertreten.

Weiterlesen

Truma ist der führende Systemlieferant für Reisemobile und Wohnwagen in Europa und die Truma Heizungen befinden sich mit Abstand in den meisten Freizeitfahrzeugen. Die sehr beliebte Hybridheizung Truma Combi E, hat für das Jahr 2021 ein Update bekommen und ist beim Aufheizen bis zu 25% schneller und liefert mehr Warmwasser.

Die Hybridversion kann mit Gas, mit Strom oder im Mix betrieben werden und dieses ermöglichen zwei elektrische Heizstäbe mit jeweils 900 Watt, welche in den Wärmetauscher integriert sind. Der Betrieb mit Gas oder mit Strom, bietet einem bestmögliche Flexibilität.

Weiterlesen

Was für ein turbulentes Jahr liegt hinter uns und natürlich wollen auch wir es uns nicht nehmen lassen, Euch ein frohes neues Jahr zu wünschen. Alles Gute und vor allem viel Gesundheit, war die letzten Jahre sicher eher so eine Höflichkeitsfloskel, welche man bei den Neujahrswünschen so angewendet hat. Heute hat wie ich finde vor allem „viel Gesundheit“ deutlich mehr an Bedeutung gewonnen. Wir wünschen es Euch von ganzem Herzen und auch das wir endlich wieder frei(er) Reisen und dem schönsten Hobby der Welt nachgehen können.

Weiterlesen

Dieses Jahr ist alles anders und wer hätte Anfang 2020 gedacht, dass wir Weihnachten auf diese Art verbringen müssen. Viele Familien können sich dieses Jahr nicht wie gewohnt treffen und manch einer hat gar in den letzten Monaten einen geliebten Menschen verloren. Auch meine Oma ist dieses Jahr von uns gegangen. Sie ist zwar nicht direkt an Corona verstorben, aber als sie im Seniorenheim über viele Wochen keinerlei Besuch Ihrer Familie mehr empfangen durfte, hat Sie innerhalb von sehr kurzer Zeit so stark abgebaut, dass es zum Leben nicht mehr reichte. Weihnachten ohne Oma ist alleine schon seltsam genug, aber durch die aktuellen (leider notwendigen) Corona Maßnahmen, ist alles noch mal ganz anders geworden.

Weiterlesen

Ich liebe den Austausch mit anderen Menschen und mein Wissen mit ihnen zu teilen und natürlich auch selber immer etwas dazuzulernen. Nicht umsonst habe ich Dezember 2015 diesen Blog erstellt und am 31 Januar 2016 ging mein erster Artikel auf Camping Family online. Seitdem ist einiges passiert und in den knapp 4 Jahren, wurden über 600 Artikel und über 50 Seiten veröffentlicht, was zusammen bereits 401.733 einzelne Wörter ergibt. Dazu kamen noch über 1300 Kommentare, wovon die meisten von Euch sind. Die Besucherzahlen stiegen von Anfangs 100, auf jetzt knapp 100.000 pro Monat an und hunderte eurer E-Mails habe ich über die Jahre beantwortet.

Bei jedem neuen Artikel freue ich mich wie am ersten Tag und auch jede eurer E-Mail Anfragen und jeden Kommentar beantworte ich mit großer Freude. Es macht einfach einen sehr großen Spaß mit euch da draußen, wofür ich nach knapp 4 Jahren auch einfach mal Danke sagen möchte. Wenn ich mir manche Gruppen in den sozialen Medien angucke, in denen das Niveau schon lange Feierabend hat, bin ich einfach wirklich sehr froh, eine so tolle, freundliche und respektvolle Leserschaft zu haben. Danke! und damit Ihr meinen lieben Leser, euch jetzt auch noch etwas besser austauschen und mal etwas von euch erzählen könnt, gibt es jetzt auf Camping Family ein Forum.

Weiterlesen

Wir bereisen mit unserem Wohnmobil sehr gerne Europa (für weitere Strecken fehlt leider noch die Zeit) und versuchen auch immer mal wieder ein neues Land zu erkunden. Zwar waren wir bereits mit unserem Camper am Gardasee, also in Italien, aber wir waren noch nie auf Sardinien. In der letzten Zeit habe ich mir einige Reiseberichte durchgelesen und Sardinien ist durch seine endlosen Sandstrände und seines türkisblauen Wassers, schon lange als die Karibik des Mittelmeeres bekannt.

Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude und so ließt man den ein oder anderen Reisebericht, schaut sich ein paar Bilder an, recherchiert noch ein ein paar Details, ist total fasziniert und würde am liebsten sofort losfahren.

Weiterlesen

Das Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg, hat im Auftrag Caravan Industrie Verbands e.V. und der Caravaning Informations GmbH eine Studie zur Klimabilanz von Reisen mit Reisemobilen und Caravans erstellt. Die Studie ermittelte die Emissionen und den Energieverbrauch von Reisemobilen und Caravans über deren Lebensdauer bzw. über ein durchschnittliches Jahr. Zudem vergleicht sie typische Reisemobil- bzw. Caravanreisen mit anderen Reisetypen. In der Klimabilanz sind neben den Emissionen aus der An- und Abreise auch diejenigen der Vor-Ort-Mobilität und von Übernachtungen berücksichtigt.

Es gibt zwar hohe Emissionen bei der Herstellung von Reisemobilen und Caravans, aber im Reisevergleich kann Caravaning durch geringe Emissionen bei Übernachtungen punkten. Die hohen Emissionen bei der Herstellung und beim Fahren (+44 % bis +58 % gegenüber Diesel-Pkw) können durch geringe Emissionen beim Übernachten und Wohnen in einigen Fällen kompensiert werden. So sind im Vergleich Caravanreisen dann vorteilhaft gegenüber Pkw-Reisen. Insbesondere weist Caravaning aber dann einen Vorteil auf, wenn es mit Reiseformen verglichen wird, die vor der COVID-19-Pandemie geboomt haben, nämlich die Kreuzfahrten und (Flug-)Fernreisen.

Weiterlesen

Ganze 5 Jahre nach hat es nach Bekanntwerden des VW-Diesel-Skandals gedauert, bis der oberste Europäische Gerichtshof (EuGH) sein Urteil gefällt hat. Die Richter bewerteten die verwendeten Abschalteinrichtungen als illegal, sofern der Schadstoffausstoß dadurch im normalen Straßenbetrieb über den Werten auf dem Prüfstand liegt. Besitzer diverser Wohnmobile könnten von diesem Urteil betroffen sein.

Das Urteil bietet den Besitzern aber nun auch Sicherheit, weil man jetzt nämlich Schadensersatzansprüche geltend machen kann. Diverse Wohnmobile mit Motoren etwa von Fiat und Iveco enthalten illegale Abschalteinrichtungen. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat vor diesem Hintergrund bereits bei Fiat Chrysler Automobiles (FCA) in mehreren europäischen Ländern Razzien durchgeführt.

Weiterlesen

Kaum eine Branche hat in den letzten Jahren so einen extremen Zuwachs hinlegen können, wie die Campingbranche. Trotz oder gerade durch Corona, sind die Neuzulassungen von Freizeitfahrzeugen nahezu explodiert. Unglaubliche 116,1% an Zuwachs bei den Zulassungen von Reisemobilen zum Vergleichsmonat November 2019 meldete das Kraftfahrt-Bundesamt. Im Jahr 2020 wurden bereits mehr als 100.000 Freizeitfahrzeuge neu zugelassen.

Weiterlesen

Wenn euch die Reise von Herrn Lehmann bereits gut gefallen hat, dann kann ich euch auch den Roadmovie „In 927 KM rechts – Auf der anderen Seite des Fernsehers“ auf YouTube empfehlen. 30.000 Kilometer geht die Reise von Teresa und Martin durch Russland, Mongolei, Kasachstan, Kirgistan, Georgien, Armenien in den Iran. Die 9 Monate Auszeit haben die beiden in einem selbstgebauten Allrad Campervan (Mitsubishi L300 ´99 2,5l Turbodiesel) mit dem Namen MR PINK absolviert. Die Reportage ist auf jeden Fall sehr sehenswert und nicht nur für die langen Winterabende eine klare Empfehlung.

Weiterlesen

Heute sei euch die sehr spannende Reportage „Herr Lehmanns Weltreise – auf 4 Rädern um den Globus“ auf YouTube empfohlen. Zwei Jahre waren Kathi und Martin mit ihrem Van „Herr Lehmann“, einem Mitsubishi L300 auf drei Kontinenten unterwegs. #Vanlife gab es damals so noch gar nicht und daher nannten sie es daher einfach Weltreise. Mit den 69 PS des kleinen L300, bezwangen sie am Ende auch die schlechtesten, die schönsten und die interessantesten Straßen rund um den Globus. In der 90 minütigen Reisedokumentation berichten die beiden von ihrem 75.000 Kilometer langen Weg durch Amerika, Asien und Europa. Die Reportage ist auf jeden Fall sehr sehenswert und nicht nur für die langen Winterabende eine klare Empfehlung.

Weiterlesen