Kostenlose Reiseplanung und Navigation mit Mapy.cz

,
Die Lesedauer für diesen Artikel beträgt ca. 4 Minuten

Wer sich auf einen anstehenden Urlaub vorbereiten möchte, stöbert sicherlich im Vorfeld auf diversen Webseiten oder Blogs und schaut sich passende YouTube-Videos an. Auch die eher klassischen Reiseführer in Papierform sind weiterhin sehr beliebt und an dieser Stelle sei mein Exemplar für Norwegen kurz empfohlen.

Um aber bei den vielen unterschiedlichen Quellen den Überblick nicht zu verlieren, möchte ich immer die gesammelten Informationen zu Sehenswürdigkeiten (POI), Camping- und Stellplätzen, Restaurants usw. an einer Stelle zusammenführen. Dabei ist eine entsprechende Kartendarstellung auch sehr hilfreich und eine direkte Navigation zu einem der POI’s (Point of Interest) ist auch keine so schlechte Idee. Wer dafür noch keine Lösung hat, dem kann ich als besonders für die Reiseplanung und somit das Sammeln von POI’s usw. die kostenlose Navigationssoftware Mapy.cz empfehlen.

Mapy.cz gibt es nicht nur als kostenlose Smartphone und Tablet App für Android und iOS, sondern der Dienst kann auch direkt im Browser verwendet werden, was besonders die Reiseplanung im Vorfeld deutlich erleichtert. Für die mobile Nutzung kann man sich (ebenfalls kostenlos) die Offline-Karten für bestimmte Regionen, oder ganze Länder herunterladen. Das spart nicht nur kostbares Datenvolumen (besonders im Ausland), sondern Mapy.cz kann dann auch zur Navigation ohne Internetverbindung verwendet werden.

Reiseplanung und umfangreiche Suche

Das für mich praktischste Feature von Mapy.cz ist das Sammeln nahezu aller relevanten Informationen zu einer anstehenden Reise an einem zentralen Ort und die Möglichkeit einer entsprechenden Kartendarstellung und Routenplanung. So habe ich u. a. immer schön im Blick, wie weit die nächste Sehenswürdigkeit entfernt ist, oder wie weit es grundsätzlich von A nach B nach C sein wird. Damit die von mir gesammelten Werke erhalten und über die Geräte hinweg auch synchronisiert werden können, benötigt man lediglich einen kostenlosen Account (Link).

Tipp: Den eigentlichen Artikel im Netz sichere ich mir gegebenenfalls mit dem kostenlosen „Read-it-later“ Dienst Omnivore, über den ich bereits hier im Blog berichtet habe. So habe ich auch alle Detailinformationen für ein späteres Nachschlagen in den einzelnen Artikeln und Vidoes direkt im Zugriff und das natürlich auf all meinen Gerätschaften. Sehr praktisch und nicht nur zum Thema Reisevorbereitungen zu empfehlen.

Unter dem Reiter „Meine Karten“ kann man sich nach Belieben Ordner anlegen und darin seine POI’s und Routen speichern, etwa einen Ordner je nach gewünschtem Reiseland oder nach Region. Über die Suche kann man nicht nur nach Namen von Sehenswürdigkeiten suchen, sondern natürlich auch nach GPS Koordinaten.

Ebenso ist eine Suche nach Begriffen wie etwa „Berlin Stellplatz“ möglich, um halt alle Stellplätze in Berlin angezeigt zu bekommen. Detailinformationen wie Bilder, Beschreibung, Öffnungszeiten, Telefonnummer, Link zur Webseite, oder auch das Wetter für die nächsten 5 Tage, runden den Funktionsumfang der umfangreichen Suche von Mapy.cz ab. Beim Speichern vermisse ich lediglich ein kleines Notizfeld für den jeweiligen Eintrag, um persönliche Informationen hinterlegen zu können, aber ansonsten super umgesetzt.

Ein Import und Export als GPX-Datei ist mit Mapy.cz ebenfalls möglich. Wer also etwa mit Google my Maps, uMap, oder anderen Diensten bereits eigene Karten erstellt hat, kann diese bequem in Mapy.cz importieren. Ebenso ist wie zuvor erwähnt auch ein Export der gespeicherten Daten möglich.

Navigation mit Mapy.cz

Wer möchte, der kann mit Mapy.cz auch navigieren und es werden dabei auch Android Auto oder Apple CarPlay unterstützt. Den Funktionsumfang der Navigation würde ich als solide bezeichnen und für die meisten dürfte dieser sicherlich ausreichen und ist mit Google Maps vergleichbar. Die Offline-Karten sind, wie zuvor erwähnt, hierbei wirklich sehr praktisch. Lediglich auf das Anlegen, von eignen Fahrzeugprofilen muss man leider verzichten, wodurch etwa Maße und Gewicht von großen Fahrzeugen, oder langen Gespannen bei der Navigation nicht berücksichtigt werden können.

Alternativ kann die Route bzw. das Ziel auch über die Teilen-Funktion an eine andere Navigations-App übergeben werden. Bei uns ist somit auch möglich, das Ziel über die Garmin Connect App, direkt auf unser physikalisches Garmin Camper 1095 zu übermitteln. Natürlich stehen einem auch die GPS Koordinaten in den gängigen Versionen zur Verfügung, was ich u. a. etwa bei Google my Maps vermisse.

Mein Fazit

Für unsere anstehende Tour nach Island (Spoiler) habe ich Mapy.cz intensiv für die Vorbereitung genutzt. Alle Sehenswürdigkeiten und Campingplätze wurden bereits eingetragen und der Import per GPX-Datei von zuvor in uMap gesammelten Campingplätzen, hat hierbei ebenfalls sehr geholfen. Wir haben schon ein paar Routen erstellt, die wir dann je nach Wetterlage aus Island verwenden können. Insgesamt eine wirklich gut gemachte Lösung zur Planung und Navigation von anstehenden Reisen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert