Fahrradträger, Reserveradhalter, Staubox und Zusatzscheinwerfer für den Sprinter

Die Lesedauer für diesen Artikel beträgt ca. 7 Minuten

Wer einen Mercedes Sprinter 906/907, VW Crafter oder einen MAN TGE sein Eigen nennt und wem unter anderem die Bodenfreiheit wichtig ist, der wird etwas länger nach einem geeigneten Fahrradträger suchen. Lösungen für die Montage am Rahmen, wo sonst die Anhängerkupplung befestigt wird, fallen für uns aus mehreren Gründen raus. Des Weiteren wollten wir am liebsten ein so gut es geht modulares System haben, welches wir je nach Bedarf einfach umbauen bzw. erweitern können.

Unsere Fahrräder nehmen wir auch nicht bei jeder Reise mit, aber dauerhaft darauf verzichten wollen wir nach reichlicher Überlegung auch nicht. Das Reserverad hängt beim Mercedes Sprinter unter dem Heck in einer Art Käfig und ist dort nicht gerade gut vor äußeren Beschädigungen geschützt. Anstatt Fahrräder auch größere Gegenstände, wie SUP, Kanu, Surfboard oder Skier am Heck platzieren zu können, wäre ebenfalls recht praktisch. Somit begann die Suche nach einer geeigneten Lösung und fündig wurden wir bei Robyn von ROAL-Vans in Leichlingen bei Düsseldorf.

Robyn fertigt die Anbauten alle von Hand und jedes ist somit ein Unikat. Dadurch ist eine maximale Flexibilität gegeben und so kann man sich als Beispiel eine Staubbox auf ein individuelles Maß anfertigen lassen. Auch am Fahrradträger können weitere Montageplatten oder ähnliches befestigt werden. Es sind also keine Produkte von der Stange, was sie unter anderem so besonders macht. Die Teile bestehen aus Aluminium, werden sandgestrahlt, und pulverbeschichtet, was eine möglichst lange Lebenszeit gewährleistet.

Der Fahrradträger

Träger, die man erst zur Seite schieben muss, um die Hecktüren aufzubekommen, würden mich alleine schon in unserer Auffahrt wegen der zu nahen Hauswand vor Herausforderungen stellen. Im Alltag benötigt man den Platz zur Seite natürlich auch und der ist nicht immer gegeben. Träger, wo man die Räder nach hinten klappen kann, fallen ebenfalls raus und beide Lösungen sind für die Bodenfreiheit und den hinteren Böschungswinkel aufgrund des Montageortes auch nicht gerade förderlich.

Es bleibt also nur die Montage an einer der Hecktüren, aber auch hier muss man genauer hinschauen. Je nach Model, Material und Art der Montage, kann es nämlich passieren, dass sich die Hecktüre unter dem Gewicht der Fahrräder leicht verzieht. Hier reichen bereits ein bis zwei Zentimeter und die Tür schließt nicht mehr dicht ab. Es kann also unter anderem ungewollt Wasser eindringen, was wir alles natürlich vermeiden wollen.

Die Fahrräder möchten wir auch quer zum Fahrzeug und nicht nach hinten (in Fahrtrichtung) ragend am Träger befestigen. Das hat nicht nur optische Gründe, sondern unter den Fahrrädern kann man so auch noch eine Staubox oder Ähnliches montieren. Die maximale Traglast des Fahrradträgers ist auch ein wichtiges Kriterium, weil was bringen mir maximal 30 Kilogramm, wenn bis zu vier Fahrräder, oder zwei E-Bikes mitgenommen werden sollen.

Der Fahrradträger von ROAL-Vans kann mit bis zu 60 Kilo beladen werden und es passen auf Wunsch bis zu vier Räder auf den Träger. Montiert wird er an der rechten Hecktüre und die Fahrräder werden daran mit Armen von Fiamma oder Thule befestigt. Beim Öffnen der Hecktüre können die Räder auf dem Träger verbleiben und werden einfach mit der Tür zur Seite umgeschwenkt. Hier muss man nur beim Zurückschwenken gut auf den Hinterkopf aufpassen.

Am unteren Bereich befindet sich eine Montageplatte, an denen man eine Staubox, oder anderes Zubehör unterhalb der Fahrradschienen befestigen kann. Man kann den Träger bei Nichtbenutzung entweder hochklappen, oder auch recht einfach demontieren, um hier auch größere Gegenstände oberhalb der Staubox zu befestigen. Die Konstruktion trägt dann maximal 100 Kilo und das Gewicht des Fahrradträgers beträgt etwa 18 Kilogramm.

Die abschließbare Staubox

Unter dem Fahrradträger ist noch Platz und wir haben uns für eine passende Staubox in der Größe 700 mm x 500 mm x 370 mm (H/B/T) entschieden. Sie besteht ebenfalls aus pulverbeschichtetem Aluminium und kann natürlich auch abgeschlossen werden. Wie anfangs geschrieben, kann Robyn nahezu jede beliebige Größe herstellen und in unsere passen genau drei Euroboxen mit 40 cm x 30 cm x 22 übereinander. Sehr praktisch etwa für Dinge zur Frischwasserversorgung oder ähnlichem, was ich seit unserem Trip nach Griechenland nicht mehr missen möchte.

Die Außenseite der Tür bietet ebenfalls Möglichkeiten zur weiteren Befestigung von sperrigen Dingen wie Sandbleche, Kanister, oder Ähnlichem, wobei man die Gesamttiefe des Fahrzeugs im Blick behalten sollte.

Ein Reserveradträger

Das Reserverad sollte einen besseren bzw. sicheren Platz, als den unter dem Heck vom Sprinter bekommen. Die Halterung wird an der linken Hecktüre befestigt und wäre auf Wunsch auch mit einer Leiter verfügbar. Dieser Träger ist nicht wie bei anderen Herstellern zwingend für die Nutzung des Fahrradträgers als Auflage notwendig. Er besteht ebenfalls aus sandgestrahltem und pulverbeschichtetem Aluminium und hat ein Eigengewicht von ca. 10 Kilo.

Zusatzscheinwerfer

Den Personenschutzbügel an der Front haben wir neben der Optik, auch als Montageort für Zusatzscheinwerfer montiert. Wir sind öfter in Skandinavien unterwegs und je nach Region und Jahreszeit, kommt man selbst mit den LED High Performance-Scheinwerfern von Mercedes nicht weiter. Dunkel ist im Norden wirklich dunkel und man sieht daher zu Recht auch an vielen Pkws Zusatzscheinwerfer unterschiedlicher Bauart und Größe. Weil wir aber nicht ausschließlich bei Schnee unterwegs sind, sollte der Scheinwerfer klare und keine gelbe Scheibe haben.

Geworden sind es die Siberia Night Ranger 7 mit einem Abstrahlwinkel von 140 Grad. 16 LEDs von Osram erzeugen 9600 Lumen (kalkuliert) bei einer Reichweite von 369m bei 1lux. Natürlich hat der Strands Siberia Night Ranger eine Zulassung als Fernscheinwerfer und Positionslicht mit E-Prüfzeichen ECE R112.

Zusatzfernscheinwerfer können in die Funktion der vorhandenen Fernscheinwerfer eingebunden werden, wobei dann alle Fernscheinwerfer gemeinsam abschaltbar sein müssen. Zusätzlich gibt es einen Schalter, welcher das Steuerkabel zum Relais unterbricht und man hierdurch den Zusatzscheinwerfer auch deaktivieren kann. Ich nutze sie ausschließlich als sogenannte Arbeitsscheinwerfer über diesen besagten Schalter.

Montage bei ROAL-Vans

Die Beratung vom Vorfeld durch Robyn von ROAL-Vans war ausgezeichnet. Als wir alles zusammen hatten, hat Robyn alle Teile gefertigt und wenige Wochen später hatte ich bereits den Montagetermin in Leichlingen. Hier bin ich am Abend vorher angereist (Übernachtung auf dem Gelände möglich) und am nächsten Morgen hat Robyn in die Halle mit der Montage des Heckträgersystems begonnen. Als Erstes war der Fahrradträger an der Reihe, welcher an den Montagepunkten der Hecktür befestigt wird.

Die Innenverkleidung der linken Tür musste für den Reserveradträger demontiert werden, damit ein Loch gebohrt werden kann. Das ist auch die einzige Stelle, in der in die vorhandene Karosserie gebohrt werden muss. Als letzter Schritt kam noch eine Montageplatte für die Staubox an den unteren Teil des Trägers und die Box wurde montiert.

Danach waren die Zusatzscheinwerfer an der Reihe und hier sollte man den Aufwand einer fachgerechten Verkabelung nicht unterschätzen. Der Fahrersitz muss dazu komplett ausgebaut und entsprechende Kabel verlegt werden. Im Armaturenbrett wurde noch ein beleuchteter Schalter eingebaut. Je nach Menge und Größe der Anbauten am Heck des Fahrzeugs müssen dort evtl. Zusatzleuchten montiert werden.

Mein Fazit

Alleine schon optisch macht das gesamte Heckträgersystem etwas her und sieht in Natura noch besser aus, als auf den Bildern. Die gesamte Verarbeitung ist tadellos, wovon ich mich auch auf diversen Offroad-Passagen in Griechenland überzeugen konnte. Hier kamen auch bereits die Zusatzscheinwerfer zum Einsatz. WOW, sind die hell!

Die Modularität des Fahrradträgers gefällt mir besonders gut, denn so kann man bei Nichtnutzung andere Gegenstände am Träger sicher transportieren. Was die Kosten inkl. Montage angeht, so können diese je nach gewünschter Bauart recht unterschiedlich ausfallen. Ein zweier Fahrradträger liegt bei etwa 2.500 € und der Reserveradhalter bei etwa um 1.100 €. Qualität hat nun mal ihren Preis und für mich passt der hier.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert