Besserer Schlaf in Wohnmobil und Wohnwagen mit einem maßgefertigten Topper

Die Lesedauer für diesen Artikel beträgt ca. 5 Minuten

Matratzen im Wohnmobil oder im Wohnwagen sind oftmals zu fest und eher unbequem. Sie können teilweise auch einfach viel zu dünn sein, wodurch die Wirbelsäule nicht ausreichend Entlastung bekommt und hinzukommt auch noch, dass man im Camper keine Standardmaße vorfindet und die Matratze somit auch nicht mal eben tauschen kann.

Anstatt aber eine Matratze zu tauschen, kann man den Liegekomfort auch durch einen entsprechenden Matratzentopper steigern. In unserem Kastenwagen hat die harte Kaltschaummatratze vom Bett im Heck eine recht spezielle Form und hier kommt man mit Standardmaßen nicht weiter. Wir haben uns daher vom deutschen Hersteller Meos aus Karlsruhe einen individuell maßgeschneiderten Gelschaum-Matratzentopper anfertigen lassen.

Matratzentopper auf Kaltschaummatratze?

Ja, ein Matratzentopper passt auch zu einer Kaltschaummatratze und macht das Liegen darauf deutlich bequemer und das besonders, wenn die Kaltschaummatratze ziemlich fest ist. Bei einer sehr weichen Matratze macht ein Topper weniger Sinn, aber auf einer festen ist er optimal und hilft dabei, den Matratzen-Härtegrad auszugleichen.

Der Topper trägt dazu bei, dass Wirbelsäule, Bandscheiben und Becken im Schlaf spürbar entlastet werden und Rücken-, Hüft- und Schulterschmerzen, sowie Verspannungen im besten Fall gar nicht erst entstehen. Topper eignen für Seitenschläfer ebenso wie für Rückenschläfer oder Bauchschläfer und reduzieren auch das nächtliche Schwitzen.

Unterschiede von Matratzentoppern

Es gibt unterschiedliche Arten von Matratzentoppern. Topper aus Kaltschaum haben eine hohe Anpassungsfähigkeit an den Körper sowie eine gute Feuchtigkeitsregulation und Luftzirkulation. Bieten aber ein eher festes Liegegefühl. Topper aus Viscoschaum wiederum reagieren auf Wärme und Druck und sorgen so für eine optimale Druckentlastung.

Das ist besonders angenehm bei Rückenschmerzen, oder wenn man schnell friert. Viscoschaum kann jedoch bei Temperaturen unter 18 °C an Elastizität verlieren und ggf. hart werden. Für uns und besonders für den Einsatz im Wohnmobil daher ungeeignet. Die Lösung ist daher ein Gelschaum-Matratzentopper, welcher die Vorteile von Kaltschaum und Viscoschaum kombiniert.

Auch Gelschaum reagiert wie Viscoschaum auf Druck und passt sich dem Körper an, ist aber temperaturunabhängig und bietet eine vergleichbar gute Luftzirkulation wie Kaltschaum und daher unsere erste Wahl.

Warum ein Topper von Meos?

Wir wollten kein No-Name-Produkt aus Fernost, welches gesundheitlich bedenkliche Materialien enthalten könnte und haben uns daher für einen Topper von Meos aus Karlsruhe entschieden. Die Topper werden in Deutschland gefertigt, sind hochwertig verarbeitet, der Bezug ist bis 60 °C waschbar, das Material ist nach Oeko-Tex Standard 100 zertifiziert und somit auch für Allergiker geeignet.

Zusätzlich bietet Meos eine „30 Tage Probeschlafen Garantie“ an, bei welcher man den Topper nach Lieferung und das natürlich vollständig ausgepackt für 30 Tage testen kann. Es wird empfohlen den Topper für mindestens 10 Tage zu testen und wenn er einem dann weiterhin nicht gefällt, erhält man einen kostenlosen Rücksendeschein und nach Eingang der Retoure den vollen Kaufpreis erstattet. Man geht also kein Risiko ein. Meos hat uns nach einer kurzen Beratung anhand von Eckdaten wie Körpergröße, Gewicht, Schlafverhalten usw. eine Höhe von 6 cm empfohlen.

Einmal einen Topper auf Maß bitte

Im ersten Schritt habe ich versucht, unsere Matratze direkt im Wohnmobil liegend auszumessen. Das klappt nicht wirklich gut und daher gleich der Tipp, das Ausmessen geht außerhalb deutlich einfacher. So kommt man z. B. einfacher an die Ränder, ohne die Matratze dabei zu belasten, was die Messungen ansonsten automatisch verfälscht. Also ab damit ins Haus und mit einem Winkel und Gliedermaßstab bewaffnet ans Werk gemacht.

Meos kann Topper millimetergenau fertigen und wenn gewünscht auch Rundungen, wie bei unserer Matratze berücksichtigen. Meine Messergebnisse habe ich per Mail an Meos übermittelt und hier hat eine kleine Skizze und Fotos von der Matratze zusätzlich geholfen, welche man über das Kontaktformular direkt mitsenden kann. Man muss für die Skizze auch kein Grafiker sein. Einfach ein Foto der Matratze in der Draufsicht machen, sodass man die Form(en) bestmöglich erkennen kann. Die Matratzenform zeichnet man dann auf einem Blatt Papier nach, gibt die gemessenen Maße mit an und macht davon ebenfalls ein Foto.

Die Angaben durchlaufen bei Meos eine Art Plausibilitätskontrolle und bei eventuellen Unstimmigkeiten, melden die sich dann wieder bei einem, bis am Ende alles passt und die Produktion beginnen kann. Nach erfolgreicher Abstimmung mit Meos, hat es bis zur Lieferung weniger als eine Woche gedauert und was wollen wir sagen, der Topper passt wie angegossen.

Unser Fazit

Der Meos Gel-Schaum Topper, mit seiner Höhe von 6 cm, ist insgesamt sehr hochwertig verarbeitet. Die Passgenauigkeit ist auf unserer sehr verwinkelten Matratze ist einwandfrei und besonders das Schlafgefühl überzeugt vom ersten Moment an. Wir schlafen auf dem Topper deutlich angenehmer, als auf der für uns zu harten Kaltschaummatratze. Das Ausmessen ging (außerhalb des Campers) insgesamt recht einfach, die Lieferung dauerte weniger als eine Woche und für uns passt alles. Daher eine klare Kaufempfehlung, wenn euch die vorhandene Matratze im Wohnmobil oder Wohnwagen zu unbequem ist.

3 Kommentare
  1. Steppi
    Steppi sagte:

    Hey, das hört und liest sich ganz toll. Da wir auch fast 4 Monate unterwegs sein werden, ist schlafen uns sehr wichtig. Leider schreibst du nichts zu den Kosten. Das es die Matratzen nicht für Null gibt ist klar. Wo muss man sich preislich einordnen? Wir fahren einen Sunlight T66 mit „normalen“ Matratzen. Vielen Dank im Voraus, LG Steppi

  2. Marc Broch
    Marc Broch sagte:

    Hi, der Preis hängt natürlich von der Größe ab. Ab 150 Euro geht es los. Für unseren muss man aufgrund der vielen verschiedenen Kanten und Schrägen (deutlich höherer Produktionsaufwand) mit etwa 400 Euro rechnen

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert