Alle Reiseberichte jetzt mit Karten verfügbar

Die Lesedauer für diesen Artikel beträgt ca. 2 Minuten

In den vergangenen sieben Jahren habe ich hier im Blog einige Reiseberichte veröffentlicht. Es wurde von euch immer wieder der Wunsch nach der Einbindung von Karten geäußert, auf welchen die einzelnen Stationen der Reise zu erkennen sind. Diesem Wunsch bin ich in den vergangenen Tagen nachgekommen und habe für alle Reiseberichte passende OpenStreetMap Karten erstellt und in die jeweiligen Artikel eingebunden. Gleichzeitig wurden auch Inhaltsverzeichnisse erstellt, um noch schneller zu den einzelnen Passagen gelangen zu können.

Anhand von passenden Symbolen kann man auf den Karten auch Sehenswürdigkeiten, Stellplätze usw. voneinander unterscheiden. Ich würde mich sehr über ein passendes Feedback von euch freuen und erfahren, ob solche Karten für euch weiterhin von Vorteil sind und auch in zukünftige Reiseberichte eingebunden werden sollen. Der Aufwand ist nämlich nicht ganz unerheblich, aber wenn es euch einen Mehrwert bietet, dann mache ich das gerne.

Nachtrag: Die Karten, genauer gesagt die darin angegebenen Punkte werden jetzt noch um einen passenden What3Words Link ergänzt. Hierbei wurde die Welt in 3 m x 3 m große Quadrate aufgeteilt und jedem eine einmalige Kombination von drei Wörtern zugeteilt. Dadurch entsteht das einfachste System, Orte punktgenau zu finden und zu teilen.

Die drei Wörter ///völliger.datteln.verhältnis zeigen etwa genau auf den Globus vom Nordkap. Was sich um einiges leichter merken lassen würde, als N 71.17101 E 25.783073, oder im UMT-Format 35W 456166.986 7896910.253. Falls ihr den Dienst noch nicht kennt, schaut euch den mal an und in der Karte unserer Wintertour durch Skandinavien 2022/23, seht ihr bereits die Links, wenn ihr auf einen passenden Karteneintrag klickt.

6 Kommentare
  1. Bernd Weirich
    Bernd Weirich sagte:

    Hallo Herr Broch,
    die Einbindung der Karten finde ich sehr gelungen.
    Für Reisebeschreibungen sind die Karten für mich essentiell, da ich damit unmittelbar die Reise-Region erkennen und einordnen kann. Selbst gute Geographie-Kenntnisse verlangen ansonsten den parallelen Blick auf Google-Maps etc.

    VG
    Bernd Weirich

  2. Robin
    Robin sagte:

    Moin Marc, ich finde das super. Gerade für die eigene Tourplanung ist es schön, wenn man schon mal einige Punkte/Orte/Stellplätze übernehmen kann. Vielleicht muss es nicht zwingend eine (aufwendige) Karte sein sondern nur ein Link oder die GPS Koordinaten?

    Ansonsten alles
    VG Robin

  3. Marc Broch
    Marc Broch sagte:

    Hallo Robin, die GPS Koordinaten zu nehmen, ist fast der gleiche Aufwand. Ich habe mir angewöhnt, fast immer mit dem iPhone ein Foto zu machen und sei es „nur“ um die Koordinaten zu haben. Wenn ich dir jetzt angeben würde, dann wäre die Frage, in welchem der vielen Formate und ich müsste die dann passend umrechnen. Da ist die Kate sogar noch einfacher :-)

    Wenn, dann würde ich die als what3words angeben.

    Viele Grüße Marc

  4. Roland D
    Roland D sagte:

    super Sache mit den Karten.

    PS. Wenn ich auf Skandinavien 2023 klicke gehts in den Schwarzwald :o :)
    https://www.camping.family/unsere-reisen/

    Gruss Roland

  5. Marc Broch
    Marc Broch sagte:

    Hallo Roland, der Schwarzwald ist auch schön ;-) aber der Link passt(e) natürlich nicht und ist jetzt geändert. Danke für den Hinweis und ich wünsche dir einen schönen Start in die Woche. Viele Grüße Marc

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert