EcoFlow DELTA 2 Powerstation mit bis zu 3 kWh Leistung

Die Lesedauer für diesen Artikel beträgt ca. 4 Minuten

Strom kann man im Camper und auf Reisen nie genug haben und dieses besonders bei den aktuellen Gaspreisen. Aufbaubatterien (bevorzugt Lithium) im Zusammenspiel mit einer passenden Solaranlage, sorgen im Wohnmobil für Unabhängigkeit. Auch im festen Zuhause ist eine Solaranlage mit passendem Speicher sehr zu empfehlen und die aktuelle Energiekrise hat die Nachfrage weiter in die Höhe klettern lassen.

Mobile Kraftwerke, auch Powerstation genannt, bieten einem nicht nur flexible Möglichkeiten bei der Gewinnung und Speicherung von Energie, sondern auch bei deren Einsatzort. Man kann sie nämlich nicht nur beim Camping und anderen Hobbys, sondern halt auch Zuhause einsetzen. Sie vereinen AufbaubatterieLadegerät, Solarregler, Batteriemanagement (BMS) und Sinus-Wechselrichter (sorgt für 230V) in einem kompakten Gerät und sind von ihrer Kapazität her durch Skalierbarkeit jederzeit auch erweiterbar.

Zwei Modelle vom Hersteller EcoFlow, die kleinere River Max und die größere DELTA mini habe ich bereits für euch ausgiebig getestet und vorgestellt. Jetzt kommt die DELTA 2 auf den Markt, welche durch den Zusatzakku bis zu 3 kWh Kapazität hat und daher auch als Notstromversorgung für Haushaltsgeräte zum Einsatz kommen kann.

Die DELTA 2 lässt sich dank der X-Stream-Technologie in nur 80 Minuten von 0 % auf 100 % wieder voll aufladen. Dieses geht laut Aussage von EcoFlow 7-mal schneller als bei vergleichbaren Konkurrenzprodukten. Dass die angegebenen Werte passen, würde ich auch nicht bezweifeln, weil die Angaben von EcoFlow bei der River Max und der DELTA mini in meinem Tests auch jeweils erreicht werden konnten. Aufgeladen wird die Station entweder über 230V, oder noch besser und vor allem ortsunabhängig über tragbare Solarpaneele mit bis zu 500 W Leistung.

Insgesamt 13 Geräte kann man gleichzeitig über die DELTA 2 mit Strom versorgen. Der einbaute Wechselrichter, mit echter Sinuskurve, sorgt an vier 230 V Steckdosen für 1.800 W AC-Ausgangsleistung. Durch die X-Boost Funktion wird eine Überlastung durch Geräte bis zu 2.400 W auch verhindert.

Die Bedienung erfolgt entweder direkt am Gerät, oder über die passende EcoFlow App. Hier wurde auch mein einziger Kritikpunkt an den beiden anderen getesteten Powerstations von EcoFlow beseitigt. Neben WLAN steht einem jetzt nämlich auch Bluetooth zur Verfügung. Ich mag es einfach, wenn Hersteller auf Kundenwünsche eingehen.

Man kann die EcoFlow DELTA 2 ab dem 16. September direkt beim Hersteller bestellen. Ich hoffe in den nächsten Tagen bereits ein passendes Exemplar inkl. Zusatzakku und Solarpaneel vorliegen zu haben, um es für euch einem intensiven Test unterziehen zu können.

EcoFloW Delta 2
BatterietypLithium-Ionen (LiFePO4)
Batteriekapazität in Wh1024 Wh bis zu 3.040 Wh
Spannung51,2 V
AC-Ausgang4 x 230 V 1.800 W insgesamt (Spitze 2.700 W)
AC-Eingang1200 W max. 10 A
AC kurzzeitige max. Leistung2700 W
USB-A Ausgänge2 Anschlüsse, 5 V, 2,4 A, max. 12 W
USB-A Speed2 Anschlüsse, 5 V, 2,4 A / 9 V, 2 A / 12 V, 1,5 A, max. 18 W
USB-C Ausgänge2 Anschlüsse, 5/9/12/15/20 V, 5 A, max. 100 W
12V-Ausgang1 Anschluss, 12,6 V, 10 A, max. 126 W
DC5521-Ausgang2 Anschlüsse, 12,6 V, 3 A, max. 38 W
KonnektivitätWi-Fi & Bluetooth
Solar-Eingang11–60 V, 15 A, max. 500 W
Ladezeit (Steckdose)80 Minuten
Solar Ladezeit bei max. Leistung180 Minuten
Entladetemperatur-10° C bis 45° C
Ladetemperatur0° C bis 45° C
Lebensdauer3.000 Zyklen (80%+)
Abmessungen (cm)400 x 211 x 281 mm
Gewicht12 kg

Bilder: EcoFlow®

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.