Sygic Wohnmobil Navigation im Test

Die Lesedauer für diesen Artikel beträgt ca. 6 Minuten

Navigationslösungen gibt es viele auf dem Markt und beim PKW, Van und evtl. noch beim Kastenwagen, hat man hier die freie Auswahl. Wer aber ein Wohnmobil oder ein Wohnwagengespann fährt, ist mit ganz anderen Abmaßen, Gewichten, Auflagen und somit besonderen Bedingungen unterwegs. Sei es ein sehr hohes Wohnmobil, welches bei der Tunneleinfahrt zum Cabrio wird, oder aufgrund seines Gewichts nicht über die Brücke fahren darf. Ein Wohnwagengespann, dass kaum um den Kreisverkehr kommt, oder in einer den engen Gassen stecken bleibt, all diese Kriterien müssen vom Navi berücksichtigt werden. Genau hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Ein Kandidat, welcher diese Anforderungen erfüllen kann, ist der Hersteller Sygic mit seiner LKW & Wohnmobil Navigation.

Hardwareunabhängig

Sygic Truck ist die am häufigsten heruntergeladene GPS Navigations-App für Berufskraftfahrer und das sollte sicher schon was bedeuten. Es handelt sich um eine App, die auf Android und iOS läuft und man somit nicht an die Hardware gebunden ist. Ihr könnt die Software somit auf dem Smartphone oder Tablet Eurer Wahl laufen lassen und dadurch auch jederzeit die Hardware (gleiches Betriebssystem) nach Belieben wechseln. Lediglich der Wechsel des darunter liegenden Betriebssystems ist aufgrund von Lizenzrichtlinien nicht möglich. Entscheidet ihr euch also für Android und wollt irgendwann mal auf iOS wechseln, so kommt ihr um einen Neukauf leider nicht herum.

Wer eine „dedizierte“ Hardware dafür nutzten möchte, dem würde ich ein günstiges Android Tablet empfehlen. Die gibt es bereits ab knapp 100 Euro und bei der Display und somit Gerätegröße habt ihr freie Auswahl. Eine passende Halterung und ein 12V USB Stecker ist auch für kleine Maus zu bekommen.

Karten sind natürlich offline verfügbar

Die eigentlichen Karten werden natürlich im Vorfeld auf das Gerät herruntergeladen, so dass ihr unterwegs nicht auf eine Internetverbindung angewiesen seid. Hier könnt ihr ganze Regionen, wie etwa DACH, Benelux, Skandinavien wählen oder die Länder einzeln auswählen, um Speicherplatz zu sparen, wobei die Karten nicht groß sind. Ganz Frankreich sind gerade einmal 2,1 Gigabyte.

Streckenführung gemäß Fahrzeugparameter

Ihr könnt mehrere Fahrzeugprofile hinterlegen und die dort getätigten Angaben wie max. Geschwindigkeit, Länge, Höhe, Gewicht, Breite, Anzahl der Achsen, Abgasnorm, werden dann automatisch bei der Routenberechnung berücksichtigt. Die erweiterte Routenplanung ermöglicht auch mautpflichtige Straßen oder Kehrtwendungen zu vermeiden.

Geschwindigkeitsbeschränkungen und Radar

Die App zeigt stets deine aktuelle Geschwindigkeit und die maximal zulässige Geschwindigkeit an. Deutliche visuelle und Signalton-Warnmeldungen mit Tausenden Standorten für mobile und feststehende Radarfallen verhindern eine unangenehme Überraschung in Form eines sehr teuren Schwarz-Weiß-Fotos im Briefkasten. Eine umfangreiche Radarkamera-Datenbank umfasst über 60.000 fest installierte Radarkameras, Ampelkameras und weitere Kontrollen, und die Community meldet täglich weitere mobile Radarkameras. Die Nutzung ist aber nicht in jedem Land zulässig und hierüber sollte man sich evtl. vor Reiseantritt informieren. Kontrolliert wurden wir diesbezüglich noch nie, aber sag niemals nie.

Streckenführung für Umweltzonen

So manch ein Camper ist auch schon etwas älter und damit meine ich jetzt die Fahrzeuge. Das wirkt sich dann natürlich auf die Abgasnorm (Euro 1,2…6) aus und auch diese kann man in seinem Profil hinterlegen, so dass Umweltzonen etwa in Städten berücksichtig werden.

Route mit Google Maps am PC planen

Wer gerne auf Google Maps für seine Planung setzt, der kann mit Sygic Truck Route Sender, einer kostenlosen Erweiterung für Chrome und Firefox bis zu 10 Stationen einfach am PC planen und an die App schicken. Dabei werden natürlich die Kriterien eures Profils automatisch berücksichtigt. Routen werden einem aber auch in der App im Vorfeld noch angezeigt und man kann dann (sofern verfügbar) zwischen verschiedenen Vorschlägen wählen.

Spezielle POIs (Interessante Orte) für Camper

Die App verfügt auch über tausende von detaillierten Informationen zu interessanten Orten, etwa von Campingplätzen, Toiletten, Restaurants, Touristenattraktionen und vielem mehr. Auch werden einem Echtzeit-Informationen zu Kraftstoffpreisen entlang der Route angezeigt. Eine Eingabe von bei Campern so beliebten GPS-Koordinaten in verschiedenen Formaten ist natürlich möglich.

Darstellung und Sprachausgabe

Wo Licht ist, da ist auch Schatten und bei der Darstellung würde ich noch etwas Potenzial sehen. Zwar kann man sich die gewünschten Informationen je nach verfügbarer Displaygröße einstellen bzw. ein und ausblenden, aber die Sprechausgabe ist wirklich nicht schön. Das hier genutzte Text-to-Speech (TTT) Verfahren, klingt nicht wirklich angenehm. Im Gegensatz zu den Stimmen von Konkurrenzprodukten würde ich sogar gruselig sagen. Dafür können Fahrbahnassistenten und die Kreuzungsansicht mich hier aber wieder überzeugen.

Die Version unterstützt leider noch kein Apple CarPlay oder Android Auto, was ich besonders praktisch fände, weil so die Navigation auf unserem MBUX Display vom Sprinter dargestellt und die Sprachausgabe auch über die Lautsprecher erfolgen könnte. Diese Funktion ist aber für die reine PKW Version bereits verfügbar und soll in der Zukunft auch noch für die LKW & Wohnmobil Navigation nachgeliefert werden.

Was kostet der Spaß?

Eine lebenslange Lizenz für Europa mit 3 Jahren Kartenupdates kostet 99,00 Euro. Für die aktuellen Verkehrsinformationen und den Radarfallen-Warner, zahlt man jeweils 19,99 € im Jahr. Es gibt aber auch immer wieder Aktionen. Aktuell gibt es noch bis zum 22.05.2022 einen Rabatt von 40 %. Somit zahlt ihr gerade nur 59,99 € anstatt der üblichen 99,00 € und auch die Zusatzfunktionen sind mit bis zu 30 % rabattiert.

Kartenabdeckung für Europa

Ist mit Austria, Baltics (Estonia, Latvia, Lithuania,), Belarus, Belgium, Bulgaria, Croatia, Cyprus , Czech Republic, Denmark, Finland, France, Germany, Greece, Hungary, Iceland, Ireland, Isle of Man, Italy, Luxembourg, Malta, Moldova, Netherlands, Norway, Poland, Portugal, Romania, Russia, Slovakia, Slovenia, Spain, Sweden, Switzerland, Turkey, Ukraine, United Kingdom, Western Balkans (Albania, Bosnia and Herzegovina, Northern Macedonia, Montenegro, Serbia) sicherlich ausreichend.

Mehr Regionen bzw. Länder verfügbar

Für die Fernreisenden unter Euch stehen auch Afrika, Australien, Naher Osten, Nordamerika und Südamerika gegen Aufpreis zur Verfügung.

Fazit

Wer mit einem Wohnmobil oder Wohnwagen unterwegs ist, sollte eine Navigationssoftware benutzen, welche die individuellen Fahrzeugparameter berücksichtigt. Die Sygic LKW & Wohnmobil Navigation macht einen zuverlässigen Eindruck und einige Strecken lang habe ich sie getestet und hatte wenig auszusetzen. Zumindest nicht mehr, als bei anderen Herstellern, denn mitdenken und auch nicht jeder Anweisung bedingungslos Folge leisten, hat sich immer schon bewährt.

Wer bereits ein Tablet oder Smartphone als passende Hardware zur Verfügung hat, bekommt hier eine gute Navigationssoftware für verhältnismäßig wenig Geld. Damit man aber nicht die Katze im Sack kauft, kann man Sygic Truck Navigation kostenlos herunterladen und hat dann 14 Tage lang Zugriff auf alle Premium-Funktionen. Somit könnt ihr es beim nächsten Urlaub mal entspannt ausprobieren und euch selbst davon überzeugen.

6 Kommentare
  1. Gue
    Gue sagte:

    Ich konnte die Sygic App auch bereits erfolgreich testen – schaut vor allem am iPad sehr gut aus – den Sygic Truck Route Sender kannte ich bis jetzt aber noch nicht! Danke fürs vorstellen :-)

  2. Martin
    Martin sagte:

    Wir nutzen Sygic seit ca. 3 Jahren und sind bestens zufrieden. Auf einem Tablet an das Ducato Klemmbrett gehängt, super Ansicht und perfekt im Blickfeld. Die App kennt jeden Feldweg, egal ob Frankreich oder Estland. Allerdings ist die Routenführung nicht immer plausibel, deswegen läuft Google Maps parallel mit, mit dem Tablet ja kein Problem.

  3. Gue
    Gue sagte:

    Google Maps parallel (im Split-Screen-Modus) mitlaufen zu lassen geht am iPad (noch) nicht, da Sygic das leider nicht unterstützt – derzeit kann man Google Maps nur seitlich darüber legen… sehr Schade !!
    Ist das auf einem Android-Tablet besser gelöst?

  4. DieFarmer
    DieFarmer sagte:

    Hallo, bin aktuell in Frankreich unterwegs und muss sagen ich bin echt enttäuscht. Ich stelle ein Mautstrassen vermeiden. Es kommt generell immer dass dies nicht immer möglich sei. Aber das schlimmste: Es hat mich jetzt schon mehrfach durch enge Gassen gelotst und an Unterführungen die zu niedrig waren. Im Profil sind 3.20m hinterlegt und ich stehe vor einer Brücke mit 2,70m. Ist so für mich leider völlig unbrauchbar.

  5. Dirk
    Dirk sagte:

    Sygic Truck lief (weitgehend) gut bis ich die Traffic-Option gekauft habe. Seitdem erhalte ich keine oder falsche Geschwindigkeitsangaben. Z. T. wird “ Durchfahrtshöhe 0 “ angezeigt anstatt einer Geschwindigkeitsbegrenzung. In Dänemark war die Geschwindigkeitsbegrenzung überhaupt nicht zu gebrauchen, dort wo sie angezeigt wurde war sie falsch. Die Streckenführung hat immer wieder Ausreißer und führt, trotz vorhandener und bekannter Umgehungsstrasse, durch Wohngebiete. Als Kontrolle lief die normale Sygic-Version inkl. Verkehrsinfo. Diese zeigt immer(!) die korrekte Geschwindigkeit und die Streckenführung war oft die Bessere. Ich bin enttäuscht !

  6. Volker
    Volker sagte:

    Hallo aus Frankreich, kann mich der Aussage von „Die Farmer“ nur anschließen. Mautstraßen meiden geht nicht. In Portugal die Einstellungen auf unbefestigte Strassen meiden eingestellt, gelandet bin ich im Niemandsland. Fahrzeugbreite auf 2.50 m eingestellt, die App schickt mich durch eine Gasse mit 2.40 m. Durchgekommen bin ich, es war Millimeterarbeit da unser Fahrzeug genau 2.35 m ist. In der Form, UNBRAUCHBAR!

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert