Camper helfen der Ukraine

Die Lesedauer für diesen Artikel beträgt ca. 2 Minuten

Seit fast einer Woche führt nun Russland Krieg gegen die Ukraine und ich sehe täglich fassungslos die schrecklichen Bilder in den Medien. Während wir hier im behüteten Deutschland sitzen, kämpfen Menschen nur knapp 2 Flugstunden von Berlin entfernt in Europa um Ihr Leben. Einfach so zum Tagesgeschäft nach dem Prinzip „Business as usual“ zurückzukehren bzw. einfach so weiterzumachen, als wenn nichts wäre, fühlt sich gerade nicht richtig an. Die Osterferien stehen vor der Tür und eigentlich würden ich mit großer Vorfreude inzwischen die Planung beginnen, aber angesichts der aktuellen Situation fällt mir das nicht so leicht.

Ich bewundere die Menschen, welche sich bereits auf den Weg zu einer der Grenzen gemacht haben, um den dort ankommenden Flüchtlingen zu helfen. Nicht jeder hat dazu die Möglichkeit, aber auch finanzielle Unterstützungen sind aktuell sehr wichtig. Somit möchte ich Euch dazu animieren, vielleicht die eine oder andere Investition für Euren Camper zurückzustellen und das Geld stattdessen zu spenden. Hierzu würde sich etwa Aktion Deutschland Hilft anbieten, einem Bündnis aus über 20 Hilfsorganisationen anbieten.

Ich hoffe von ganzem Herzen, dass dieser Krieg schnellstmöglich ein Ende haben wird und nicht noch mehr Leid über die ukrainische Bevölkerung gebracht wird. Auseinandergerissene Familien wieder zusammenfinden und wir wieder alle gemeinsam in Frieden leben können. Wir haben doch nur diese eine Welt und dieses eine Leben. Um Ingo Zamperoni zu zitieren „Bleiben Sie zuversichtlich, jetzt ganz besonders“.

2 Kommentare
  1. Ede
    Ede sagte:

    Super Deine Idee! Ja, es fällt schwer z.Z. einfach unser Hobby unbeschwert zu genießen. Waren gestern auf einem SP der in der Nähe eines Truppenübungsplatz liegt von dem die MG zu hören waren. Wir konnten nicht bleiben, haben einen anderen Platz gefunden.

  2. Arnd Rössel
    Arnd Rössel sagte:

    Danke für den Aufruf mit dem Engagement zu Helfen. Die Situation macht auch uns hier ohnmächtig. Die Gedanken sind immer bei den Menschen die den Wahnsinn dieses Irren jetzt ertragen müssen. Ich hoffe, dass der Westen, auch wenn es wehtut standhaft bleibt und das System Putin in die Knie zwingen. Russland war unter Gorbatschow eigentlich auf dem richtigen Weg.

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.