Gasflaschen 24/7 am Automaten tauschen

Die meisten Camper werden es sicherlich kennen, die Gasflasche ist immer dann leer, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann. Der stationäre Handel hat bereits geschlossen und morgen ist Sonn- oder Feiertag. Wer jetzt nicht LPG Tankflaschen oder einen LPG Tank sein Eigen nennt, steht eventuell ziemlich doof da.

Abhilfe sorgt ein GTA (Gasflaschen-Tausch-Automat) etwa von der insensiv GmbH aus Bielefeld, welcher rund um die Uhr geöffnet hat und vollautomatisch die Ausgabe und Rücknahme von allen handelsüblichen Gasflaschen ermöglicht.

Der Ablauf ist kinderleicht und man fährt dazu einfach zu einem GTA und kann dort alle handelsüblichen 5 kg, 8 kg und 11 kg Propangasflaschen aus Stahl und Aluminium tauschen lassen. Die Bezahlung erfolgt hierbei ganz bequem über ein integriertes Kartenterminal oder durch das Einscannen eines Wertbons.

Die eingegebenen Gasflaschen werden mittels einer Kamera-basierten Erkennungseinheit analysiert und anschließend in den Lagerbereich des Automaten befördert. Die Ein- und Ausgabe der Gasflaschen erfolgt dann über dieselbe Tür.

Solche Automaten könnte man nicht nur in der Nähe von Stell- und Campingplätzen, sondern auch bei großen Bau- und Supermärkten aufstellen. Deren Parkplätze sind in der Regel 24/7 zugänglich und würden sich hierfür hervorragend eignen. Insgesamt eine wirklich tolle Erfindung!

Bild: insensiv GmbH

4 Kommentare
  1. Rüdiger
    Rüdiger sagte:

    DAS wäre eine sehr gute Idee… solche Automaten an jedem „besseren“ Campingplatz hinzustellen…oder eben auch an diversen Stellplätzen. Besonders gut finde ich die Tauschmöglichkeit von Alugas-Flaschen.
    Leider werden sich viele Campingplatzbetreiber wohl nicht damit anfreunden wollen, da sie lieber selbst Gas (zu oft überteuerten Preisen) verkaufen wollen.

  2. Hans
    Hans sagte:

    @ Marc
    Nein, aber mein Schwager, der wohnt dort.
    Wenn die Zeiten wieder besser sind, vielleicht schon nächsten Sontag, dann fahre ich mal hin und probiere es mal aus.
    Gr Hans

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.