Auf der Halbinsel Andersön am See Storsjön wollten wir ursprünglich etwas länger bleiben. Hier waren aber leider sehr viele Mücken, so dass ein ein draußen sitzen kaum zu denken war. Zusätzlich ist das Gebiet bei Tagesausflüglern sehr beliebt, so das hier recht viel PKW Verkehr herrschte. Daher haben wir uns beschlossen weiterzufahren.

Wir sind dann nicht weit zu einem Platz direkt am Alsensjön gefahren. Hier standen wir direkt am Wasser und haben den Tag entspannt in der Sonne verbracht und gelesen.

Der See war uns einfach zu kalt, um hier mit dem SUP zu fahren, geschweige denn im See zu schwimmen. Daher haben wir am nächsten Tag die Weiterreise angetreten und sind nach Åsele an den See Söråselsjön gefahren und der Platz hier war ein Traum.

Wiese, Sandstrand, Volleyballfeld, Dusche und Toilette (also auch Frischwasser) und einen Steg ins Wasser. Wir standen die meiste Zeit hier alleine und hatten auch noch Glück mit dem Wetter. Hier haben wir 2 entspannte Tage verbracht, bevor die Fahrt weiter in Richtung Örnsköldsvik zu einer Elchfarm gehen sollte. Weiter geht die Reise in Teil 8.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.