Nahezu wöchentlich ändern sich die Gegebenheiten was den kommenden Urlaub angeht. Am 01.08.2020 soll(te) es mit der Fähre von Travemünde nach Trelleborg in Schweden gehen. Die Einreise nach Schweden über den Fährweg war in den letzten Monaten durchgehend möglich. Lediglich die Einreise nach Deutschland war mit einer 14 tägigen Quarantäne verbunden. Diese wurde zuerst aufgehoben und wir waren guter Dinge, das es mit dem Urlaub klappt. Am Sonntag kamen dann leider nicht so gute Nachrichten aus dem Niedersächsischen Gesundheitsministerium, denn wer aus Schweden nach Niedersachsen einreist, muss in Quarantäne.

Hintergrund ist das Schweden die für die Regelung maßgebliche sogenannte Inzidenz von 50 infizierten Personen pro 100.000 Einwohner am Wochenende überschritten hat. Heute hat auch Mecklenburg-Vorpommern eine 14 tägige Quarantäne für Rückreisende aus Schweden verordnet. Wie das die Niedersachsen kontrollieren wollen, wenn die Fähre in Schleswig-Holstein anlegt, ist mir zwar ein Rätsel aber sei es drum.

Wie lange die Quarantänepflicht für Schweden-Rückkehrer gelten wird, ist auch noch offen und so hoffen wir einfach mal weiter auf eine Verbesserung der Situation. Die Nachricht ereilte uns übrigens kurz nach dem wir uns die wirklich sehenswerte Reportage über die Schwedische Region Dalsland „Auf dem Wasser durch den Norden“ anschauten.

Solange wir zumindest in Deutschland reisen würfen, ist es ja alles nicht so schlimm. Die Tickets würden wir uns dann einfach in Gutscheine wandeln lassen und lösen die dann halt nächstes oder übernächstes Jahr ein. Sollte es also nicht mit Schweden klappen, geht es für uns evtl. an die Mecklenburgische Seenplatte oder in andere der sehr schönen Regionen Deutschlands. Wir sind ja dem Camper sei dank sehr flexibel.

3 Kommentare
  1. Avatar
    Robert sagte:

    „Schweden seinerseits hatte erklärt, die aktuell hohe Zahl von Neuinfektionen hänge mit einer Nachmeldung von 1.200 Infektionen zusammen – sei also kein Anzeichen für ein zunehmendes Infektionsgeschehen, sondern ein rein statistischer Effekt. Man gehe davon aus, dass die Werte schon in wenigen Tagen wieder unter die kritische Marke fallen.“
    Quelle: https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Corona-Schweden-Urlauber-aus-MV-muessen-in-Quarantaene,coronavirus2390.html

  2. Avatar
    Michael Merklinghaus sagte:

    Moinsen Marc,

    hab jetzt seit langem wieder Zeit, Deinen Blog zu lesen.
    Und natürlich fällt gleich das Thema auf die ungeliebte Sache, die uns seit 13.03. begleitet.
    Hab gestern in der „ntv“ App gelesen, das Reisende aus Niedersachsen, die in Schweden waren, erstmal (pauschal?) nach Rückkehr in Quarantäne sollen?! echt jetzt?? Dann ist wäre die ganze Erholung ja voll fürn Arsch, weil man im Urlaub schon mit dem Gedanken reist, daheim muß sollten wir… Alter… wat ne scheisse!
    Ich hoffe und bete, das es sich bis zu Eurem Reisedatum ändert.
    Bei uns geht es wieder zu den Dänen, mitte Juli, was ja auch länger auf der Kippe stand. Aber…
    Japp, darauf ein „kühles blondes“ und hoffen.

    Gruß Michael aus GT

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.