Ob man in seinem Urlaub bevorzugt Stellplätze oder Campingplätze ansteuert, das hat nicht nur etwas mit dem Reisegefährt zu tun. Viele Besitzer eines Wohnwagens werden sicher schon alleine aus Gründen der benötigten Infrastruktur bevorzugt einen Campingplatz ansteuern. Mit einem Reisemobil ist man hier schon deutlich unabhängiger unterwegs und selbst mit einem Camper von der Stange, sind hier ein paar Tage freistehen kein Problem. Es gibt aber natürlich auch gute Gründe mit einem Reisemobil auf einen Campingplatz zu fahren.

Während wir mit dem Camper die Abgeschiedenheit Skandinavien bevorzugen, schwört Kollege Mike auf Campingplätze und dieses vor allem wegen der Kids. So kann man hier die kleinen auch selbständig laufen lassen und sie finden viel schneller Anschluss zu anderen Spielkameraden. Auf Stellplätzen ist die Kinderdichte im Verhältnis eher recht mau und man verweilt auch selten länger an einem Ort. Weiterhin bieten die meisten Campingplätze einen eigenen Strandzugang, Pool, Sanitäranlagen, Kinderclub, Supermärkte und Restaurants.

Vom Standardplatz bis zum teilweise doppelt so teuren Premiumplatz direkt am Strand und mit eigenem Wasser- und Abwasseranschluss, ist auf dem Campingplatz nahezu für jeden Geldbeutel etwas dabei. Die Nachfrage ist vor allem in den Schulferien ungebrochen hoch und so empfiehlt es sich hier frühzeitig die beliebten Parzellen zu sichern und gleichzeitig eventuelle Frühbucherrabatte in Anspruch zu nehmen. Wie man es vom Hotelurlaub bereits her kennt, gibt es auch für Campingplätze passende Vergleichsportale in denen man einen Campingurlaub in Europa buchen kann.

Das ganze ist denkbar einfach und diverse Filtermöglichkeiten wie etwa beliebte Reiseziele, Camping mit Hund, Skigebiete oder natürlich Camping mit der Familie, erleichtern einem die Suche nach dem passenden Campingplatz. Wer also etwa in 2020 einen Campingplatz ansteuern möchte, dem rate ich frühzeitig die Angebote zu vergleichen und zu buchen, damit einem entspannten Urlaub nichts mehr im Wege steht.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.