Vom Gletscher Buarbreen ging unsere Reise weiter zum 182 Metern hohen Wasserfall Vøringsfossen. Als erstes aber mal runter ins kleine und wirklich schöne Örtchen Odda und dort einmal am Hafen ablassen und auftanken. Jetzt kann die Reise weitergehen und auf dem Weg tanken wir auch eine unserer LPG Tankflaschen auf. Der Vøringsfossen ist wirklich sehr beeindruckend und es lässt sich wie so oft mit Bildern nicht wiedergeben, was man hier mit den eigenen Augen erleben darf.

Weiter ging unsere Fahrt zum Hardangervidda, einem Plateaufjell und der größten Hochebene Europas. Hier fuhren wir ein paar Kilometer in diese beeindruckende Natur hinein. Soweit man blicken kann ist weit und breit nichts als Steppe zu sehen und man findet eine absolute Stille vor.

Von diesem wunderbaren Fleckchen Erde sind wir wieder weiter in den Norden vorgedrungen. Unsere Ziel ist der Gjendesee, welcher zwischen steilen Berghängen liegt und einen Teil der Strecke bewältigen wir einem Boot und die Tickets haben wir für 07:00 am nächsten Morgen online im Voraus gebucht. 

Auf dem Parkplatz vom Bootsanleger darf man nicht übernachten und daher haben wir ca. 20 Fahrtminuten vorher in Beitostølen einen Platz bezogen. Man kann definitiv schlechter übernachten.

Kurz bevor ich für heute Schluss machen wollte, hörte Sonja ein komisches Geräusch hinter unserm Camper und es kam von durchdrehenden Rädern. Ein Wohnmobil aus Norwegen hatte sich hier im Sand festgefahren und kam weder vor noch zurück. Aus eigener Erfahrung auf Rømø wussten wir genau, wie unangenehm das ist.

Als der guter Mann etwas verzweifelt versuchte mit einer kleinen Schaufel der Situation Herr zu werden, kam ich ihm schnell mit unseren beiden Anfahrmatten zu Hilfe. Zack die beiden Anfahrhilfen* unter die Räder gelegt und schon war der Kollege wieder frei. Er bzw. seine Frau verstanden kein Wort Englisch und ich ja leider keines Norwegisch, aber eine feste Umarmung Ihrerseits sagte eh mehr als tausend Worte. Na ja dann mal Takk und liker å skje. Weiter geht die Reise in Teil 8.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den DSGVO Bestimmungen zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.