Letzte Woche habe ich eine Kederleiste für unserer Sonnensegel an der Außenwand vom Camper befestigt. Auf dem Campingplatz De Kluft in Ossenzijl (Niederlande) angekommen, haben wir zum ersten mal unserer Sonnensegel aufgebaut. Der Aufbau hat nur 2-3 Minuten gedauert und war von einer Person alleine zu bewältigen.

  1. Sonnensegel auspacken und in die Kederschiene einführen und durchschieben. Das geht bei uns von der Eingangstür aus und ich benötige keine Leiter oder einen Tritt um an die Schiene zu kommen
  2. Die beiden Aluminiumstangen am Ende des Sonnensegels in die Ösen stecken und aufstellen
  3. Heringe in den Boden schlagen und die Seile an den Heringen und an den Stangen befestigen

Das war es schon und der Abbau geht mindestens so schnell wie der Aufbau. Alles hält und macht einen guten ersten Eindruck und schützt uns vor Sonne und eventuellem (wir wollen es nicht hoffen) Regen. Tolle Lösung und genau das, was wir uns als Alternative zur festen Markise vorgestellt haben.

Auch nach ein paar kräftigen Windböen stand das Sonnensegel noch an seinem Platz. Insgesamt kann die Stabilität aber noch etwas verbessert werden. Das Prinzip mit der Kederschiene hat uns aber auf jeden Fall überzeugt. Jetzt geht es nur noch um die Optimierung des eigentlichen Sonnensegel. Hier könnte ich mir evtl. etwas vom Hersteller Kampa vorstellen. Bis zu unserem Trip nach Norwegen im Juli diesen Jahres, werde ich hierfür sicherlich noch eine passende Lösung gefunden haben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den DSGVO Bestimmungen zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.