Theorie und Praxis sind dann doch unterschiedlich, vor allem wenn es um präsente Stellen am geliebten Wohnmobil geht. Für ein Sonnensegel (Spoiler) wollte ich dann doch eine Kederschiene am Wohnmobil befestigen. Kleben statt schrauben war hier der Plan und jetzt ist der erste Part geschafft. Die Kederschiene ist nun fest mit dem Wohnmobil verbunden und ganz ehrlich, mir ging schon ein bisschen die Pumpe. Bei Arbeiten auf dem Dach oder im Innenraum, nun wenn dort mal etwa daneben gehen sollte, mag das sicherlich ärgerlich sein, aber es ist zumindest optisch nicht so präsent. Bis jetzt auch nicht passiert (schnell mal auf Holz klopfen) aber wenn, nun dann fuscht man das so gut es geht weg. Sieht man ja eventuell nur, wenn man es weiß.

An der großen und sehr präsenten Außenwand neben der Aufbautür, fällt natürlich jeder Fehler sofort auf und man ärgert sich umso mehr. Daher war ich schon etwas aufgeregt, als ich heute den Kleber auf der Stelle aufbrachte, wo dann wenige Minuten später die 3 Meter lange Kescherschine befestig werden sollte. Nach dem ersten Meter war dann auch klar, einen Weg zurück gibt es jetzt eigentlich auch nicht mehr. Also ziehe ich das jetzt durch und nun ist die Kederschiene dran. Sie härtet jetzt über Nacht schön aus und morgen wird dann noch versiegelt und ein ausführlicher Bericht folgt selbstverständlich auch noch. An dieser Stelle schon man vielen Dank an Knut von der Einraumwohnung, für die seelische und natürlich auch fachmännische Unterstützung beim Thema „richtig“ kleben.

3 Kommentare
  1. Avatar
    Patrick Jost sagte:

    Hallo,
    mit welchem Kleber machst du das denn? Muss dir Oberfläche vorbehandelt werden (entfetten, anrauen, primer)?

    bye,
    Patrick

  2. Marc Broch
    Marc Broch sagte:

    Spoiler :-) Als Kleber wird Dekasyl MS-5 in weiß verwendet und dieser hält auch ohne Primer auf sauberen, trockenen, staub- und fettfreien Untergründen. Grüße Marc

  3. Avatar
    Bodo Schulz sagte:

    Das wird spannend. Wir haben uns jetzt erstmal mit einem Sonnenschirm und mit Sand oder Wasser befüllbaren Sonnenschirmständer ausgerüstet. Hat zusammen keine 20 Euro gekostet und wiegt nichts. Bin gespannt, wie es mit der Kederschiene bei Dir klappt und wie zufrieden Du damit bist. Viel Erfolg Marc!
    Gruss
    Bodo

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den DSGVO Bestimmungen zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.