Nachdem ich gerade erst mit meinen Kids in der Eifel zum Skifahren war, sind jetzt die Kumpels an der Reihe. Vor zwei Jahren waren wir schon einmal hier und standen auf dem Campingpark Hochsauerland direkt am Lift zum Skiliftkarussell Winterberg. Dieser war bei unserer Anfrage Anfang Ende Januar leider schon ausgebucht. Hier muss man einfach viel früher buchen, was aber bei der Wetterlage in Winterberg immer so eine Sache ist. Als Alternative hat sich dann der Wohnmobilpark Winterberg im Ortsteil Neuastenberg angeboten.

Der Platz bietet auf schön angelegten Terrassen Platz für etwa 100 Reisemobile und lediglich die sanitären Einrichtungen wirken noch wie aus Großmuterszeiten, aber ansonsten gibt es hier nichts zu meckern. Für Skianfänger und Familien bietet sich dann auch das nahegelegene Skigebiet Postwiese an. Wir wollten aber zum etwa 5 Kilometer entfernten Skiliftkarussell Winterberg, dem mit 28 Liften größten Skigebiet im Sauerland.

Wir sind Donnerstag Nachmittag angereist und haben uns am nächsten Morgen die Skiausrüstung in der Außenfiliale vom Skiverleih Klante am Nordhang abgeholt. Die Anreise erfolgte mit dem Bus und wenn man nicht wie wir zu spät aussteigt, ist man auch in ca. 5 Minuten bereits am Lift.

Was die Ausrüstung anging, so hatten wir zwar extra online 2 Tage vorher bestellt, wofür man auch einen Rabatt von 10% erhält, aber die Abholung dauert leider genauso lange. Aufgrund des hohen Andrangs vor allem an den Wochenenden, muss man hier schon einiges an Zeit einkalkulieren. Für uns ging es dann kurz vor neun mit dem Lift Nummer 11 hoch ins Skigebiet.

Am Freitag war das Wetter soweit noch ganz gut und die Pisten bzw. Lifte noch nicht so voll. Das sollte sich am Samstag aber  deutlich ändern. Das Wetter wurde schlechter und die Wartezeit am Lift verdoppelte sich auch noch.

Die Wettervorhersage für Sonntag war leider so schlecht, dass wir bereits am Samstag Abend unsere Skiausrüstung zurückgegeben haben. In der Nacht fing es dann an zu schütten und es hörte auch nicht mehr auf. Schon etwas ärgerlich, wenn man sich die Skiausrüstung und des Skipass für 3 Tage besorgt, aber gegen das Wetter kann man nicht viel machen und bei Starkregen zu fahren, mach nun wirklich keine Lust.

Gegen Mittag machten wir uns dann alle wieder langsam auf in Richtung Heimat. Trotz des bescheidenen Wetters hat das Skifahren aber großen Spaß gemacht.

Stellplatzinfo - Wohnmobilpark Winterberg

Preis: 12,00 – 15,00 Euro
Ver- und Entsorgung Ja
Stromanschluss Ja
Koordinaten 51°09’33.8″N 8°28’59.8″E
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.