Nachdem wir uns bei der Firma SOG® in Löf die Entlüftungsanlage für die Cassettentoilette haben einbauen lassen, ging unsere Reise weiter zum Weißen Stein um Ski zu fahren.

Der Weiße Stein ist ein knapp 700 Meter hoher Berg in der Nähe von Hellenthal, was wiederum in der Nordeifel kurz vor der belgischen Grenze liegt. Hier befindet sich der Europa-Wohnmobilhafen, ein Gebührenpflichtiger Stellplatz für 16 Mobile direkt in der Nähe vom Ski Lift.

In der Winterzeit zahlt man 15,00 pro Nacht inkl. Strom, wobei der Strom sich nicht für die Heizung eignet. Aber egal Gas hatten wir genug und der LMC ist super gegen die Kälte isoliert, somit war das nicht so schlimm. Ver- und Entsorgung war bei den Minusgraden nur eingeschränkt möglich. Soll heißen es gab kein Spülwasser für die Cassettentoilette und mehr als 20 Liter, waren für 2 Euro beim Frischwasser auch nicht zu bekommen.

Der Betreiber hat die Kosten für das Frischwasser aber umgehend ersetzt. Ich hätte eigentlich damit gerechnet, das die Servicestation bei den Temperaturen gar nicht zur Verfügung stehen würde. So aber zumindest eingeschränkt und dank des neuen SOG® Systems, stellte das für uns kein Problem dar.

Ski und Rodelpiste

Vom Stellplatz sind es nur wenige Meter zu einem Skiverleih. Die Tagesmiete betrug sehr faire 10,00€ für Kinder und 15,00€ für Erwachsene, für Ski oder alternativ für Snowboards. Deutlich teurer ist dann die Fahrt mit dem in die Jahre gekommene Lift. Hier steht einem auch nur eine einzige und recht einfache Piste mit einer Länge von ca. 600 Metern zur Verfügung.

Ticketart  Erwachsene Kinder und Jugendliche bis 18
 Einzelticket  3 €  2 €
 5-er Ticket  12 €  8 €
10-er Ticket 20 € 10 €
20-er Ticket
30 € 15 €

Hier gibt es auch kein Tagesticket, wie es sonst üblich ist und wenn man die Preise mal mit anderen Skigebieten vergleicht, dann ist das schon fast als Wucher zu bezeichnen.

Auf der eigentlichen Piste war aber an keinem der Tage wirklich viel los und das war für meine Ladys perfekt zum üben. Die hatten bis zu dem Wochenende nämlich noch keine Skier unter den Füssen. Ich spielte also ein wenig den Skilehrer und war mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Am Nachmittag  wurde es schon deutlich voller, aber nicht auf der Piste, sondern auf dem danebenliegenden Rodelhang.

Am zweiten Tag haben wir uns Langlaufski ausgeliehen und auch das klappte insgesamt sehr gut. Lediglich die Menschenmassen vom Rodelhang nervten ziemlich. Vor allem deren rücksichtsloses Verhalten was die Loipe anging, denn von dieser war trotz deutlicher Beschilderung bereits gegen Mittag nichts mehr übrig.

Am nächsten Tag haben wir gegen Mittag den Rückweg angetreten. Es war bei den Menschenmassen gar nicht so einfach, vom Stellplatz wieder auf die Bundesstraße zu kommen. Es war insgesamt ein sehr schönes Wochenende und es freut mich, dass es mit dem Skifahren und den Ladys so gut geklappt hat. Zum üben ist die Piste wie gesagt sehr gut geeignet, auch wenn die Preise für den ollen Lift definitiv überteuert sind.

Stellplatzinfo - Europa-Wohnmobilhafen

Preis: 12,00 – 15,00 €
Ver- und Entsorgung JA
Stromanschluss JA
Koordinaten 50°24’34.8″N 6°22’23.4″E
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den DSGVO Bestimmungen zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.