Smart Home ist schon etwas Feines und findet dank Alexa Integration und sinkenden Preisen, auch in immer mehr Haushalten Einzug. Was ist denn mit dem smarten Zeugs im Camper?

In den meisten Fahrzeugen wird man ein Heizungssystem vom Hersteller Truma vorfinden und von denen gibt es die Truma iNet Box und hierbei handelt es sich um eine zentrale Steuereinheit, welche verschiedene Geräte im Camper miteinander vernetzt.

Die iNet Box ermöglicht es einem, die Heizung und/oder eine Klimaanlage per App zu steuern, oder den Batterie, Wasser und Abwasserstand, sowie den Gasvorrat (per LevelControl) abzufragen.

Dank der intelligenten Schnittstellen, lassen sich auch Geräte anderer Hersteller wie etwa eine Alde Compact 3020 HE in das Truma iNet System integrieren.

Grundvoraussetzung für die Nutzung von Truma iNet, ist das digitale Bedienteil CP plus iNet ready. Das Truma CP plus ist ein digitales Bedienteil für die Combi Heizungen und die Truma Klimaanlagen Aventa und Saphir. An dem Bedienteil stellt man etwa sehr einfach und bequem u.a. die Raum- und Wassertemperatur ein.

Das digitale Bedienteil ist mit allen iNet-fähigen Truma Geräten kompatibel und kann für diese nachgerüstet werden. Darüber hinaus ist es mit der Truma iNet Box erweiterbar. Diese vernetzt dann die Geräte, sodass man sie bequem per App (auch von unterwegs) steuern kann. Wir haben schon in unserem ersten Fahrzeug im Jahre 2016, das sehr rudimentäre Truma CP Classic Bedienteil, gegen ein CP plus ausgetauscht und wollen dieses vom Funktionsumfang alleine schon nicht mehr missen. In den neueren Fahrzeugen ist das digitale Bedienteil CP Plus aber meistens von Werk aus verbaut und somit sind alle Vorraussetzungen für die Verwendung des Truma iNet System vorhanden.

Der Einbau

Die Truma iNet Box ist recht klein und somit findet man eigentlich in jedem Camper einen geeigneten Ort für den Einbau. An die Box muss man ja auch eigentlich nicht mehr rann und kann diese somit getrost im Schrank verbauen.

In der Einbauanweisung ist alles sehr verständlich beschrieben und somit sollte der Einbau kein Problem darstellen. Die iNet Box ist quasi immer der Mittelpunkt und das sollte bei dem Montageort, zwecks Kabellänge berücksichtigt werden. Hier mal ein Einbaubeispiel mit Truma Combi, Truma CP Plus und Truma Klimaanlage.

Die Einrichtung

In wenigen Schritten ist die Einrichtung abgeschlossen. Man drückt an der iNet Box einfach die Taste für Bluetooth und startet die Android, oder iOS App und folgt dem Assistenten. Schon kann man den Status seiner Verbraucher einsehen und die Anlage per App steuern.

Wer möchte kann auch eine SIM Karte einlegen und somit dann auch alle Funktionen von Unterwegs aus nutzen. Die Kommunikation funktioniert dann (im Hintergrund) per SMS. Auf der Karte muss also immer genügend Guthaben verfügbar sein, damit die iNet Box den empfangenen Befehl auch (per SMS) an die App bestätigen kann.

Uns genügt die Verwendung per Bluetooth aber vollkommen. Die Reichweite ist ausreichend, so dass man auch in näherer Umgebung vom Camper die App verwenden kann.

Unterstütze Funktionen

Unser neues Fahrzeug ist mit LMC iBusCONNECT ausgestattet, welches wiederum per Truma iNet umgesetzt wird. Folgende Funktionen werden somit von der Truma App unterstützt.

  • Wunschtemperatur einstellen (auch per Timer)
  • Füllstände ablesen
    • Frisch- und Abwassertank
    • Batteriespannung (Starter und Aufbaubatterie)
    • Ladezustand und Batteriestrom
  • 12V Stromversorgung und/oder Wasserpumpe steuern
  • Truma EisEx und aktive bzw. Reserve-Gasflasche
  • Gasfüllstand im Detail (Truma LevelControl vorausgesetzt)

Fazit

Es gibt Dinge im Camper die gehören in die Kategorie „Must have“ und andere zu „Nice to have“. Truma iNet ist auf jeden Fall letzteres, wobei wenn man es einmal hat, möchte man es auch nicht mehr hergeben.

Wenn wir zu Bett gehen, stellen wir die Heizung immer runter und morgens wenn wir aufwachen, krabbelt einer aus dem warmen Bett und stellte am CP Plus Bedienteil die Temperatur hoch und/oder schaltete den Warmwasserboiler ein. Das geht jetzt aus dem Bett per App. Luxusproblem? definitiv, aber geil ist es trotzdem.

Ist halt wie mit dem ganzen Smartzeugs was man Zuhause hat. Es geht auch alles manuell, aber Alexa zu sagen, dass sie das Licht anmachen und die Rollläden herunterfahren soll, ist schon nett.

Eine Nachrüstung sollte man sich gut überlegen. Die Truma iNet Box Zentrale Fernsteuereinheit kostet alleine rund 500,00€. Es gibt sie aber auch im Set inkl. dem CP Plus Bedienteil* zum gleichen Preis. Hier würde sich das Set selbst dann anbieten, wenn man das Bedienteil schon hat und man veräußert es privat, um die Kosten zu reduzieren.

Das könnte Dich auch interessieren:

2 Kommentare
  1. Bruno sagte:

    Hallo Marc,
    da wird man ja ein bisschen neidisch auf den Funktionsumfang des LMC iBusCONNECT im Vergleich zur regulären iNetBox.
    – Anzeige der Reserveflasche beim Gas.
    – Spannung der Fahrzeugbatterie
    – Außentemperatur bzw. Wetteranzeige? Es sieht fast so aus, da bei deinem Screenshot eine Wolke abgebildet ist. Kann die Anzeige auch auf Sonne oder Regen wechseln?
    – Füllstände von Frisch- und Abwasser
    – Ein-und Ausschalten von 12V und Wasserpumpe
    – EisEx Anzeige

    Jetzt fehlt nur noch die Integration vom Solarcomputer. Ob das LMC vielleicht auch noch umsetzt?

    Bei Truma selbst habe ich übrigens vor ein paar Wochen mal angefragt ob die nicht auch einen Batteriecomputer für die Integration in die iNetBox planen. Wurde mir in einem sehr netten Telefonat mit Truma aber leider verneint.

    Viel Spaß mit eurem neuen Mobil und deinen weiteren Aufrüstungen. Bis zum Start der neuen Saison bleibt dir ja noch ein Weilchen um alles perfekt auf eure Bedürfnisse abzustimmen ;-)

  2. Marc Broch
    Marc Broch sagte:

    Hallo Bruno, ja man der Umfang ist echt super. Ich hatte erste einen Solar und einen Batteriecomputer mir der Solaranlage letztes Wochenende einbauen lassen wollen. War aber nicht nötig. es werden nahezu alles Funktionen bereits abgedeckt. Lediglich die Werte die ich aus der Energy App von Votronic für die Solaranlage bekommen, sind noch etwas umfangreicher. Aber sonst fehlt mir nichts. Ich benötige die Anzeige auch eigentlich garnicht, weil geht ja super per App. Bin sehr zufrieden. Bei uns ist übrigens das ganze Jahr Saison ;-) Viele Grüße Marc

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den DSGVO Bestimmungen zu.