Nahezu vom ersten Tag an, verwenden wir beim befüllen unseres Frischwassertanks einen passenden Befüllfilter, damit sich das Wasser auch Frischwasser nennen kann. Grundsätzlich empfehle ich beim Thema Wassertank, die 3 einfachen Regeln zu beachten, um den Frischwassertank dauerhaft sauber zu halten.

Bakterien und Schmutz soll ja erst gar nicht in den Tank gelangen und dagegen hilft nur ein Inline-Filter und ein eigener und am besten Trinkwasserechter Schlauch* mit KTW- oder W270-Zulassung. Die Handhabung eines solchen Filters ist ganz einfach und hier mal ganz schnell erklärt.

  1. Das eine Ende vom eigenen Schlauch kommt an den Wasserhahn
  2. Der Inline-Filter kommt dann an das andere Ende des Schlauches
  3. Das kurze Schlauchstück am Inline-Filter, führt man dann in den Frischwassertank des Fahrzeugs

Es wird ganz normal Wasser aufgefüllt, nur mit dem schönen Effekt, das ausschließlich gereinigtes Wasser in den Tank gelangt. In dem Tank befindet sich zusätzlich bzw. dauerhaft auch ein Filter, damit das Wasser frisch (Konserviert) bleibt. Darüber hatte ich ja bereits ausführlich berichtet

Nachdem wir das Silbernetz zur Automatischen Wasserkonservierung, ja bereits gegen ein Produkt vom Hersteller ae-aqua gewechselt hatten, welches ohne den Einsatz von Silber auskommt, stand nun auch ein Wechsel des Inline-Filters an. Unser Filter hatte nämlich im Urlaub zum Nordkap den Geist aufgegeben. Das man mit einem Filter weniger Durchlauf vom Wasser hat, als ohne Filter und das dementsprechend der Füllvorgang länger dauert ist klar.

Bei uns lief aber kaum noch etwas durch und eine Verunreinigung der Filterkartusche, war nicht zu erkennen. Die Kartusche hatte ich auch vor der Reise noch gewechselt und das Wasser lief die erste Zeit auch normal durch.

Bevor ich mir eine neuen Kartusche zulege, wollte ich auch hier zum Hersteller ae-aqua wechseln. Der dort Befüllfilter* kostet rund 130,00€ und auf dem Caravan Salon gibt es ihn für 119,00€ beim Hersteller am Stand E31 in Halle 7a. Da wir letztes Wochenende ja eh auf dem Salon waren, bot sich ein Kauf direkt an. Nun lassen wir die ganze Vorgeschichte mal hinter uns und kommen mal zum eigentlichen Befüllfilter.

Wie funktioniert der Befüllfilter?

Der Filter verfügt über eine austauschbare Mikrofiltrationsmembran mit einer Feinheit von < 0,2 μm. Diese hält zuverlässig Bakterien (auch Legionellen) und sonstige Partikel zurück. Die meisten Bakterien sind größer als 0,5 μm, hier ist also eine hohe Zurückhaltungsrate von ca. 99,99 % gewährleistet.

Das in den Befüllfilter am Ein- und Auslass integrierte AGXX® Gewebe sorgt wirkungsvoll dafür, dass die von der Membran zurückgehaltenen Bakterien absterben und verhindert ebenso, dass Bakterien von außen nachwachsen. Somit gelangt nur keimfreies und sauberes Wasser in den Tank und in das Wassersystem.

Wie verwendet man den Befüllfilter?

  • Die beiden Verschlusskappen von den GARDENA® Anschlussstücken des Filters entfernen.
  • Den Filter mit einem Schlauch (GARDENA Adapter) verbinden. Hierbei muss man unbedingt die Durchflussrichtung des Filters beachten! (siehe Pfeil auf dem Filter)
  • Den mitgelieferten blauen Einfüllschlauch an den Filterauslauf stecken und das offene Schlauchende in den Einfüllstutzen des Tanks führen. Hier kann man natürlich auch einen eigenen Schlauch verwenden
  • Wasserversorgung am Hahn öffnen, dann den GARDENA®- Regulierstop am blauen Schlauchstück öffnen und die Betankung beginnen. Jetzt kommt eine kleine Besonderheit.
  • Nach Abschluss des Befüllvorgangs den GARDENA®- Regulierstop am Auslass schließen. Danach den Wasserhahn schließen, den Regulierstop nur kurz öffnen und sofort wieder schließen, damit der aufgebaute Wasserdruck entweichen kann, aber das Wasser in den Gehäuseteilen bleibt.
  • Den Befüllschlauch entfernen, den Anschluss dabei nach oben halten und die zuvor entfernte Schutzkappe auf den Einlass stecken. Danach das blaue Schlauchstück vom Befüllfilter entfernen, wiederum dabei die Öffnung nach oben halten und auch hier die Schutzkappe aufstecken.

Unbedingt darauf achten, dass noch Wasser im Filter verbleibt. Dies ist Voraussetzung für die antimikrobielle Wirkung des im Befüllfilter vorhandenen AGXX® – Materials.

Wie lange kann man den Filter verwenden?

Je nach Einsatzhäufigkeit und Wasserqualität kann der Filter bis zu 12 Monate ab erstem Einsatz verwendet werden. Sollte sich der Durchfluss bereits vorher stark verringern, haben Bakterien oder Schmutz die Oberfläche der Membran zugesetzt. Diese ist dann zu wechseln.

Die Ersatzmembran* inkl. AGXX® Gewebe und 4 neuen Verschluss-Kappen, kostet 59,95€ und somit halten sich die laufenden Kosten in Grenzen. Das Anschlusszubehör kann weiter verwendet werden, auf dessen einwandfreien hygienischen und funktionalen Zustand ist natürlich immer zu achten.

Was befindet sich im Lieferumfang?

  • 1 x ae-aqua Befüllfilter mit Sterilfiltermembran und AGXX® Gewebe.
  • 2 x GARDENA® Anschlussstück IG ½“, bereits aufgeschraubt
  • 4 x Verschlusskappen aus für den Kontakt mit Lebensmittel zugelassenem TPE-Material
  • Hochwertiger Einfüllschlauch aus für die Verwendung mit Trinkwasser zugelassenem Material mit GARDENA® Regulierstop – Adapter
  • Das ganze wird in einer praktischen Tansportbox geliefert.

Wichtige Hinweise, bitte unbedingt beachten:

Nach erstmaliger Benutzung des Filters muss dieser regelmäßig (mindestens alle 4 Wochen) genutzt werden, um seine Funktion zu erhalten. Wird der Tank nicht entsprechend häufig gefüllt, ist das auch kein Drama, denn es genügt auch, den Filter dann für wenige Minuten durchzuspülen (Flussrichtung beachten).

Natürlich muss man das Schlauchstück und die Verschlusskappen, als auch den Ein- und Auslass am Filter, aus hygienischen Gründen immer sauber halten.

Bei der Verwendung eines eigenen Befüllschlauchs sollte dieser nach Gebrauch bestmöglich getrocknet werden. Es empfiehlt sich, bereitliegende Schläuche erst immer gründlich durchzuspülen, bevor der ae-aqua Befüllfilter angeschlossen wird.

Die technischen Daten

  • Gehäusematerial: Filtergehäuse POM / Membranmodulgehäuse ABS
  • Dichtung: NBR
  • Abmessungen: Ø = 45 mm, Länge ohne Verschraubungen = 175 mm
  • Membran: Hohlfasermembran mit Porengröße < 0,2 μm
    Produktion der Membran gem. ISO 9001:2008
  • Nutzungsdauer: ca. 6 – 12 Monate, abhängig von der Verschmutzung des eingefüllten Wassers
  • Durchflussleistung: ca. 10 l/min (bei neuer Sterilfiltermembran, bei 5 bar, 20°C)
  • Betriebsdruck: 3 bar bis max. 5 bar
  • Temperatur: bis 60° C
  • Anschlussgewinde: AG ½“

Mein Fazit

Mit dem ae-aqua Befüllfilter haben Bakterien keine Chance und die Bedienung ist super einfach. Einfacher geht s nicht und ohne einen solchen Filter, kommt bei uns kein Wasser in den Tank.

ae-aqua Befüllfilter
Preis: --
(Stand von: 2019/12/13 12:35 am - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
0 neu0 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
9 Kommentare
  1. Avatar
    Reto sagte:

    Hallo Camping-Family
    Wieviel konntet ihr den ae-aqua schon benutzen?
    Ich verwendete bis jetzt den AS Fill Season und machte eine ähnliche Erfahrung wie ihr mit dem FI-100 von WM Aquatec, d.h. nach wenigen Füllungen reduzierte sich der Durchfluss immer stärker.
    Hat sich der Durchfluss beim ae-aqua auch bereits reduziert oder ist er noch wie am Anfang?
    Freundliche Grüsse
    Reto

  2. Marc Broch
    Marc Broch sagte:

    Hallo Reto, früher hatten wir einen Filter von WM Aquatec. Da hat dann auch die Leistung mehrmals nachgelassen. Im Urlaub ans Nordkap war der Filter nicht mehr zu verwenden. Dire Firma ae aqua kannten wir bereits durch den ae-aqua Filter C1-100, weil wir auf Silber verzichten wollten. Als dann auch ein neuer Befüllfilter her musste, habe ich mir den ae-aqua Befüllfilter zugelegt. Der Durchlauf ist von ersten mal schon um einiges besser und er kam schon einige male zum Einsatz und es fließt noch wie am ersten Tag. Bleibt also weiterhin eine absolute Kaufempfehlung. Beste Grüße Marc

  3. Avatar
    Reto sagte:

    Hallo Marc, merci für deine rasche Antwort. Da wir dieses Jahr für mehrere Monate nach Russland und in die Mongolei wollen, suchen wir nach etwas „langlebigeren“ und deine Rückmeldung tönt doch sehr positiv. Dannn versuche ich es mal mit diesem.
    Freundlicher Grüsse
    Reto

  4. Marc Broch
    Marc Broch sagte:

    Hallo Reto, Russland und Mongolei klingt ja super! Da werdet Ihr einen Wasserfilter auch evtl. gut gebrauchen können. Würde mich freuen wenn Du mal von der Reise berichtet würdest. Viele Grüße und allseits eine gute Fahrt, wohin auch immer es geht. Marc

  5. Avatar
    Eberhard sagte:

    Hallo Marc, haben uns den Filter auch zugelegt. Sollte der Filter vor dem ersten Gebrauch gespült werden oder kann ich ihn direkt verwenden? Und spricht etwas gegen die Aufbewahrung des Filters und de kleinen Einfüllschlauchs im mitgelieferten Köfferchen oder ist das nicht zu empfehlen, weil der kleine Einfüllschlauch im geschlossenen Köfferchen nicht richtig austrocknen kann?

    Tolle Seite mit vielen tollen Tipps – vor allem auch abseits von Chemie und Co. Allseits gute und sichere Fahrt!!

    Viele Grüße Eberhard

  6. Marc Broch
    Marc Broch sagte:

    Hallo Eberhard, sorry für die späte Antwort. Genau wie es vom Hersteller beschrieben wird muss! Wasser im Filter zurück bleiben damit dieser dauerhaft schützen kann. Daher sind auch die Käppchen vorhanden und in der Anleitung wird genau beschrieben wie man dann vorgehen soll.

    Beim ersten Mal haben wir den Filter etwas durch gespielt obwohl es eigentlich laut Hersteller nicht notwendig ist. Wir mussten übrigens nach unserem Urlaub den Filter das erste Mal wechseln, weil der Wasserdurchfluss drastisch nachgelassen hat. Mit dem neuen Filter läuft es wieder circa 10 l/min.

  7. Avatar
    Willi sagte:

    Hallo Marc,
    wie lange hast Du den ae-aqua Befüllfilter nutzen können (Zeitraum der Nutzung und/oder Liter Durchfluss) ? Hast Du mehr in Deutschland Wasser getankt oder im Ausland (Wasserqualität?) ?
    Hast Du den Filter im Kühlschrank gelagert, wie es auch schon mal angeraten wird?

    Gruß Willi

  8. Marc Broch
    Marc Broch sagte:

    Hallo Willi, wir haben im letzten Osterurlaub das erste mal den Filter gewechselt. Also nach etwa 9 Monaten. Die Durchflussleistung betrug bis dahin immer wie vom Hersteller angegeben ca. 10 l/min, also ein recht guter und Praxistauglicher Wert wie ich finde. In den Ferien ließ die Durchflussleistung dann aber immer weiter nach, so dass ich mich entschieden habe den Filter zu tauschen.

    Wir verwenden den Filter IMMER. Selbst bei einer Betankung zuhause kommt der zum Einsatz. Warum auch nicht. Die Nutzungsdauer ist mit ca. 6 – 12 Monaten (abhängig von der Verschmutzung des eingefüllten Wassers) angegeben. Da wir den Filter ab August 2018 im Einsatz haben und das ganze Jahr mit dem Camper (nicht durchgehend) unterwegs sind, spricht ja nichts dagegen. Natürlich hat man Zuhause am eigenen Hahn deutlich weniger Bedenken, als etwa im Ausland, aber wir setzten den halt immer ein und sind alles in allem sehr zufrieden. Grüße Marc

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.