Zwischen Åhus und Kivik liegt der TruppenübungsplatzRavlunda Skjutfält„. Wenn auf diesem nicht gerade Militärische Übungen stattfinden, dann darf man das weitläufige Gelände auch befahren bzw. betreten. Die ruhige Lage am Meer ist natürlich optimal, um hier mit dem Camper zu stehen.

Man darf natürlich nicht auf den gesperrten Straßen fahren, aber auf den freigegebenen ist das kein Problem. Auch das Gelände zu betreten, ist kein Thema. Hier laufen auch Ziegenherden, Kühe und Pferde frei herum.

Es gibt mehrere Parkbuchten, von wo aus es nur etwa 250 Meter bis zum sehr schönen und sauberen Sandstrand sind. Mit dem Auto darf man nicht näher ans Wasser fahren, aber die paar Meter sind ja kein Problem. Mit dem Zelt haben sich aber ein paar Leute direkt am Wasser niedergelassen, was auch sicherlich sehr schön ist.

Ich bin auch etwas über das Gelände gelaufen und haben mir die aus der Ferne zu sehenden Objekte mal genauer angeschaut. Es handelt sich hierbei um kleine Häuschen, Wände, Autos, Müll und Seecontainer mit Einschusslöchern verschiedenster Größen. Auch ein Stück von einem Panzer liegt hier herum. An diesen Objekten werden oder wurden anscheinend Schießübungen durchgeführt.

Tagsüber kommen ein paar Leute mit dem PKW und gehen an den Strand. Aber spätestens am Abend ist man hier wieder nahezu alleine. Man kann es sich auf jeden Fall ein paar Tage gutgehen lassen und die Ruhe geniessen.

Wir haben uns hier entspannt den Sonnenuntergang hinter dem Hügel und den Sonnenaufgang über dem Meer angeschaut. Etwas zwei Tage haben wir hier gestanden und sind dann Richtung Ystad weitergezogen.

Das könnte Dich auch interessieren:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung DSGVO Bestimmungen ist zwingend erforderlich

Ich stimme den DSGVO Bestimmungen zu.

Dieses Formular speichert deinen Namen, E-Mail Adresse (nicht öffentlich) sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare im Blog darstellen und auswerten können. Weitere Informationen findest Du unter Datenschutz.

Marc Broch

Hallo! Mein Name ist Marc und bin glücklicher Besitzer eines Wohnmobils. Ich freue mich jedesmal auf Veränderungen am Fahrzeug und natürlich auf neue Touren mit der Familie.

Wir haben das Campen als eine sehr schöne Alternative zum eher „klassischen“ Hotelurlaub für uns entdeckt und sind seit Ende 2015 mit einem Wohnmobil in Europa unterwegs.