Meine bevorzugte Kamera ist die, die ich immer dabei habe. In meinem Fall ein iPhone X, welches dank IP-Schutzart 67 auch als Wasserdicht zu bezeichnen ist. Die Kamera ermöglicht Videos in 4k und Fotos mit einer Auflösung von 4272×2848 (12,2 Megapixel) und damit erzielt man bereist sehr schöne Ergebnisse, wie man hier sehen kann.

Der für mich einzige Knackpunkt am iPhone ist der verbaute 2.716 mAh Akku. Bei reinen Fotoaufnahmen soweit alles kein Problem, aber bei längeren Videoaufnahmen kommt er bereits an seine Grenzen. Wenn ich einen Sonnenuntergang per Zeitraffer aufnehmen will ist das auch noch kein Thema, weil dann kommt das iPhone in ein Stativ und kann mit einer Powerbank* per Kabel versorgt werden.

Es geht eher um Outdoor Aktivitäten, wo neben der Kamera auch noch die Apps Outdooractive, Komoot oder CityMaps2Go Pro und somit auch GPS Ortung zum Einsatz kommt und das alles zusammen zieht dann doch ganz schön am Akku.

Eine Powerbank mitzunehmen und diese dann per Kabel anzuschließen finde ich unpraktisch. Hier suchte ich nach einem Akku-Case, welches nicht nur mein iPhone etwa gegen einen Sturz schützen kann, was ein Case ja in der Regel machen soll, sondern gleichzeitig den internen Akku wieder aufladen kann.

Dabei soll das Case nicht viel an Eigengewicht mitbringen und nicht so dick auftragen. Es sollte also auf der Rückseite kein „Buckel“ durch den Zusatzakku vorhanden sein.

Nach vielem ausprobieren wurde ich fündig und bin mit dem Akku Case vom Hersteller PEYOU* sehr zufrieden. In dem Case ist ein 6000mAh Lithium Akku verbaut, welcher mein iPhone X zweimal wieder aufladen kann.

Das Akku-Case ist mit 6000 mAh Kapazität eines der schlanksten auf dem Markt . Hier gibt es keinen übermäßigen Knubbel auf der Unterseite, wodurch es aussieht wie Fuzzy Fuzz der Bucklige. Die Rückseite ist in einer durchgehenden Fläche gefertigt und trägt nicht dick auf. In Millimetern sind das nämlich lediglich 10,2mm um die ein iPhone in der Tiefe zulegt. Die 7,7mm auf 18mm fallen nach ein paar Minuten Benutzung kaum noch auf und es passt genauso gut in die Hosentasche.

Auch wurde hier der gesamte Rahmen sehr gut umgesetzt. Es gibt keinen unnötigen Bereich an der Unterseite, sondern das Case schließt an allen Seiten sehr schmal ab. Die Wischgesten funktionieren wie auch Bedienung mit einer Hand ebenfalls einwandfrei. 

Auch vom Gewicht her gibt es kaum einen nennenswerten Unterschied. Klar auf dem Papier erhöht sich das iPhone X von 174 g auf 312 Gramm, aber dafür sind auch 6000 mAh mehr mit an Board. Die Gewichtsverteilung ist sehr gleichmäßig, das war bei allen anderen von mir getesteten Cases nicht der Fall. Somit liegt es sicher in der Hand.

Auch lässt sich ein Lightning Kabel direkt verwenden, ohne das iPhone aus dem Case entfernen zu müssen. Kein Micro USB Kabel Gedöns, sondern direkte Unterstützung von Lightning. Bei angeschlossenem Lightning Kabel, wird übrigens immer zuerst das iPhone und erst danach das Case aufladen. Lediglich auf die Unterstützung der Lightning Kopfhörer muss man verzichten, was ich aber bei dem Einsatzzweck nicht so tragisch finde.

Das Case ist hochwertig verarbeitet und das iPhone lässt sich sehr einfach einsetzten und wieder entnehmen. Der Rahmen aus TPU, schützt das iPhone vor Kratzern, und bei einem leichten Sturz. Lediglich die Oberseite liegt frei, damit das einsetzen und entnehmen einfach klappt. Die Seitentasten haben einen sehr guten Druckpunkt und sind somit einwandfrei zu bedienen.

Mit einem kleinen Netzschalter an der Unterseite, kann man die Batterieversorgung ein- und ausschalten. Die 4 LED Batterie Indikatoren an der Unterseite zeigen einem den aktuellen Ladezustand (0% -25% -50% -75% -100%) vom Akkus Case an.

Fazit: Wer sein iPhone gerne viel auf Reisen (fernab einer Steckdose) verwendet und ungerne mit einer Powerbank und einem angeschlossenem Kabel rumhantieren möchte, der ist mit dem Akku Case sehr gut bedient.

Das könnte Dich auch interessieren:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung DSGVO Bestimmungen ist zwingend erforderlich. Dieses Formular speichert deinen Namen, E-Mail Adresse (nicht öffentlich) sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare im Blog darstellen und auswerten können. Weitere Informationen findest Du unter unter Datenschutz..

Ich stimme den DSGVO Bestimmungen zu.