Ob nun mit Holzkohle oder mit Gas gegrillt wird, ist mir persönlich eigentlich egal. Mit Kohle zu grillen hat für mich zwar etwas entspannendes, aber es nimmt auch seine Zeit in Anspruch. Vom Geschmack her merke ich persönlich hier keinen Unterschied. Mit Gas geht das ganze aber deutlich schneller und die Rauchentwicklung ist auch geringer.

Wenn man wie wir mit den Kids  teilweise lange unterwegs ist und erst recht spät auf dem Stellplatz ankommt, dann „muss“ es manchmal schnell gehen und die Rauchentwicklung bei einem Kohlegrill, stört die Nachbarn, die evtl. ja bereits gegessen haben und den Abend vor dem Camper genießen wollen. Dazu wollte ich mir einen kleinen Gasgrill anschaffen, aber bin dafür nicht bereit, die meines Erachtens nach überzogenen „Weberpreise“ zu bezahlen.

Ich habe mir Tips geben lassen, mich auf dem Markt umgeschaut und mir nach dann den Gasgrill Crosby von Activa* zugelegt. Mit knapp um die 100,00€ je nach Angebot, ist der Activa Crosby ein SchnäppchenDer Crosby wird platzsparend geliefert und ist mit der verständlichen Anleitung schnell zusammengebaut. Im Lieferumfang befindet sich auch ein 80cm langer Gasschlauch mit 50mbar Niederdruckregler man ist somit direkt einsatzbereit.

Die Verarbeitung

Der Grill steht auf seinen beiden breiten Seitenteilen recht stabil und hier wackelt nichts. Hier würde ich dennoch ein paar Anti-Rutsch-Streifen* anbringen, wenn man ihn auf einem glatten Untergrund abstellt. Er mach insgesamt einen recht hochwertigen Eindruck und einen deutlich besseren, als ich ehrlich gesagt für den Preis erwartet habe. Der Deckel ist zwar aus Blech gefertigt, aber daran und an der Verarbeitung ist nichts auszusetzen. Es passt und schließt alles ganz genau wie es seien soll.

Oben liegt das schwere und hochwertige Gussrost mit einer Grillfläche von 49 x 35 cm und hier passt schon ordentlich was drauf. Reicht nicht für eine Fußballmannschaft, aber für 4 Personen allemal. Der Crosby verfügt auch über eine elektrische Zündung und eine herausnehmbare Fettschale. Die Schale kann man auch sehr einfach mit Alufolie auslegen, welches die Reinigung dann deutlich erleichtert.

Seine Leistung

Deckel auf, Gas auf, Zündung an und Deckel wieder zu. Innerhalb von ca. 3 Minuten zeigt das im Deckel verbaute Thermometer 225°C an und wir sind im Prinzip Grillbereit. Ja das geht schnell und so habe ich mir das vorgestellt. Beim ersten Mal soll man den Grill aber rund 10 Minuten einheizen, damit alle Materialgerüche verschwinden.

Der U-förmige Brenner liefert satte 3,4 kW und zündet beim Betätigen der Gaszufuhr sofort und das Flammenbild ist ruhig und hier flackert nichts.

Wer keine so hohe Temperatur benötigt, kann sogar noch schneller loslegen, denn nach 1 Minute waren bereits 150°C, nach 2 Minuten 200°C, nach 3 Minuten 225°C, nach 4 Minuten 250°C und nach 5 Minuten waren 300°C erreicht. Aber man kann ich auch bei kleiner Flamme 10 entspannte Minuten Zeit nehmen und dann das ganze Rost voll packen. Die von mir höchste erreichte Temperatur lag bei 350°C und es dauerte ca. 8 Minuten, was aber natürlich noch von den äußeren Bedingungen abhängig ist.

Dank des U-förmige Brenners, ist die Hitzeverteilung recht zentral und das ermöglicht auch ein indirektes Grillen an den Seitenbereichen, während die Mitte zum scharfen angrillen genutzt werden kann. Der Hersteller nennt hier eine geringe Temperaturabstrahlung (max. 28º C an Stell- und Umgebungsflächen). Auf der Rückseite befinden sich Einlässe, welche für genügend Zugluft sorgen.

Der Gasverbrauch und die Maße

Laut Herstellerangaben verbraucht der Crosby unter Volllast maximal 1,5 Kg Gas pro Stunde. In der Realität dürfte man aber deutlich länger damit auskommen, weil man doch recht selten auf Vollast grillt. Man hat ja nicht immer eine 5 oder 11 kg Gasflasche zur Hand und somit ist es gut zu wissen, das man den Crosby auch mit Kartuschen und sogar mit einfachen MSF 1a Druckgasdosen mit 227g* betreiben kann. Kartuschen oder die Dosen bekommt man im Ausland nahezu überall. Für die Druckgasdosen benötigt man lediglich einen GOK Regler 50Mbar, 0,6Kg/H* und bei Flaschen mit Düsenanschluss, also ohne Gewinde noch einen passenden kleinen Adapter*.

Das Packmaß ist vor allem für Camper interessant und beträgt ohne die Seitenteile 64 x 41 x 39 cm. Was sein Gewicht angeht, so bringt er 8,5 kg auf die Waage. Er lässt sich somit sehr gut im Camper transportieren.

Mein Fazit:

Am Activa Crosby Gasgrill ist von meiner Seite aus überhaupt nichts auszusetzen. Wenn man jetzt noch den geringen Preis bedenkt, dann erst recht nicht. Die ersten Tests mit Würstchen, Steaks usw. haben wunderbar geklappt. Die Verarbeitung ist insgesamt sehr gut  und ich kann ihn zu 100% weiterempfehlen.

Die Eckdaten

  • Artikelnummer: 11995
  • EAN: 4260056085451
  • Leistungsstarker Powerbrenner mit 3,4 kW
  • Massive Gusseisen Grillroste
  • Massives Kunststoffrahmen-Gestell
  • Einklappbare Seitenablagen
  • Integriertes Thermometer im Deckel
  • Praktische Zündschaltautomatik
  • Grillgerät komplett vormontiert!
  • Geringe Temperaturabstrahlung (max. 28°C an Stell- und Umgebungsflächen)
  • Grillfläche: 49 x 35 cm
  • Packmaß mit eingeklappten Seitenablagen: 64 x 41 x 39 cm
  • inklusive 80cm Gasschlauch und Druckminderer
Activa Tischgasgrill Crosby, 94 x 41 x 45 cm
Preis: EUR 99,99
9 neu von EUR 99,990 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Das könnte Dich auch interessieren:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den DSGVO Bestimmungen zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Marc Broch

Hallo! Mein Name ist Marc und bin glücklicher Besitzer eines Wohnmobils. Ich freue mich jedesmal auf Veränderungen am Fahrzeug und natürlich auf neue Touren mit der Familie.

Wir haben das Campen als eine sehr schöne Alternative zum eher „klassischen“ Hotelurlaub für uns entdeckt und sind seit Ende 2015 mit einem Wohnmobil in Europa unterwegs.