Grundsätzlich ist das mit dem Euro, also der einheitlichen Währungsunion schon eine feine Sache. Ich kann mich noch gut an das nervige Prozedere mit dem Geldwechsel vor, während und am Ende des Urlaubs erinnern. Wer aber gerne nach Skandinavien, genauer nach Schweden oder Norwegen fährt, der profitiert leider nicht vom Euro. 

Der Umrechnungskurs ist ja Gott sei Dank bei beiden Ländern nicht ganz so problematisch, sondern bewegt sich so um die 1 zu 10 (Euro/Norwegische und Schwedische Krone). Auch sind uns beide Länder in Sachen Kreditkartenzahlung schon seit vielen Jahren voraus. Schweden möchte bis 2023 das erste Land der Welt ohne Bargeld werden. Die meisten Deutschen Banken berechnen neben der eh unverschämten Kontoführungsgebühr, auch sehr gerne extra Gebühren für die Kreditkarte und zusätzlich für Barabhebungen im Ausland. Wobei ich gelernt habe, dass Volksbanken jetzt sogar in Deutschland bis zu 1,02€ für eine Bargeldabhebung am eigenen Automaten verlangen. Das muss man sich mal vorstellen!

Unser „normales“ Girokonto haben wir bei der ING-DiBa und das ist kostenlos. Das gilt auch für die Kreditkarte, mit der ich an fast jedem Automaten in Deutschland kostenlos Geld abheben kann, welches dann direkt vom Girokonto abgebucht wird. Das gilt aber nur in Deutschland, oder in Ländern mit Eurowährung und das hilft mir in Schweden und Norwegen nicht weiter. Wenn ich mit der VISA Karte dann in Schweden etwa an der Tankstelle bezahle, fallen 1,75% Wechselgebühr auf den Betrag in Euro an. Bei einer Barabhebung kommen dann ggf. Gebühren des Geldautomatenbetreibers bzw. der Bank hinzu. Da kam im letzten Urlaub in Schweden einiges an „unnötigen“ Kosten zusammen. 

Unser nächster Urlaub soll 6 Wochen dauern und durch Norwegen zum Nordkap und zurück durch Schweden gehen. Um diese Gebühren dann zu vermeiden, suchte ich nach einer Lösung und wurde bei der Santander Bank fündig. Die 1plus Visa Card.

Hier die Vorteile auf einen Blick

  • Ohne Jahresgebühr
  • Weltweit kostenlos Bargeld an über 2 Mio. Geldautomaten abheben (300€ pro Tag)**
  • Weltweit gebührenfrei an über 37 Mio. Akzeptanzstellen bezahlen
  • Weltweit 1% Tankrabatt*
  • Geldautomatenbetreiber im Ausland können Entgelte erheben, die zusätzlich zu dem Auszahlungsbetrag der Kreditkarte belastet werden (Surcharge). Diese Entgelte werden dem Karteninhaber auf Antrag erstattet.
* Bis max. € 400,– Tankstellenumsatz pro Monat
**Geldautomatenbetreiber im Ausland können Entgelte erheben, die zusätzlich zu dem Auszahlungsbetrag der Kreditkarte belastet werden (Surcharge). Diese Entgelte werden dem Karteninhaber auf Antrag erstattet. Forderungen aus Nicht-EURO-Ländern werden zum entsprechenden Markt-Devisen-Geldkurs aus dem Eingang vorangegangenen Börsentages umgerechnet.

Wir werden uns eine solche Karte zulegen und setzten die im kommenden Urlaub in Skandinavien ein und sparen uns eine Menge an Gebühren.

Wer eh über einen Wechsel seiner Bank, etwa wegen Kontoführungsgebühren usw. nachdenkt, der kann auch zur Deutschen Kreditbank AG (DKB) wechseln und schlägt gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. DKB-Cash von der DKB ist ein kostenloses Girokonto mit Kreditkarte. Im Prinzip wie bei der ING-DiBa, aber mit dem feinen Unterschied, dass auch in Ländern ohne EU Währung, keinerlei Gebühren bei der Kreditkarte anfallen*. Egal ob man mit der Karte bezahlt, oder am Automaten Geld abhebt. Im ersten Jahr geht das alles auch ohne das Giro Konto zu verwenden, aber im zweiten Jahr muss dort regelmäßig Geld eingehen, damit die Gebühren im Ausland weiterhin wegfallen. 

Hier die Vorteile auf einen Blick

  • weltweit kostenlos Bargeld an Automaten abheben
  • weltweit kostenlos mit der DKB-VISA-Kreditkarte bezahlen*
  • 0,2% p.a. Guthabenzins variabel auf der DKB-VISA-Card bis 100.000 Euro
  • nur 6,9% p.a. Dispozins, vierteljährliche Abrechnung, Zinsen variabel
  • kostenlose Notfallkarte und –bargeld bei Kartenverlust im Ausland
  • Geldautomatenbetreiber im Ausland können Entgelte erheben, die zusätzlich zu dem Auszahlungsbetrag der Kreditkarte belastet werden (Surcharge). Diese Entgelte werden dem Karteninhaber nicht erstattet.
*Alle Kunden ohne einen monatlichen Geldeingang von mindestens 700 € können innerhalb der EU, sowie in Rumänien und Schweden, kostenlos bezahlen. Außerhalb davon wird eine Gebühr von 1,75% des Umsatzes berechnet. Es kann sein, dass Händler Entgelte für das Bezahlen mit Kreditkarte erheben – darauf hat die DKB keinen Einfluss und diese Entgelte werden nicht erstattet.

Was bedeutet denn eigentlich „weltweit kostenlos“?

Jeder Kunde testet seit dem 1. Dezember 2016 für 1 Jahr kostenlos und unverbindlich alle Top-Leistungen für Aktivkunden. DKB übernimmt dann die Gebühren (Auslandseinsatzentgelt) für das Bezahlen mit der DKB-VISA-Card. Außerhalb des Euroraums fällt bei Zahlungen, die nicht in Euro getätigt werden, ein Entgelt in Höhe von 1,75% des Umsatzes an. Dieses wird zunächst auf der Kreditkartenabrechnung belastet, jedoch spätestens zum Anfang des Folgemonats auf dem Abrechnungskonto der DKB-VISA-Card wieder erstattet.

Ist man kein Aktivkunde, kann man nach Ablauf eines Jahres weiterhin kostenlos mit der DKB-VISA-Card im Euroraum bezahlen. Bei Zahlungen in anderen Währungen fällt ein Auslandseinsatzentgelt von 1,75% des Umsatzes.

Es kann sein, dass Händler zusätzliche Entgelte für das Bezahlen mit Kreditkarte erheben. Darauf hat die DKB keinen Einfluss. Diese Entgelte erstattet die DKB nicht.

Was ist ein Aktivkunde?

Jeder Kunde erhält für 1 Jahr kostenlos und unverbindlich alle Top-Leistungen für Aktivkunden. Damit Sie keine Vorteile von DKB-Cash verlieren, müssen Sie spätestens 3 Monate vor Ablauf der Testphase einen monatlichen Geldeingang von 700 Euro auf Ihrem Konto einrichten.

Haben Sie vor dem 1. Dezember 2016 Ihr DKB-Cash eröffnet, müssen also spätestens im September 2017 erstmalig mindestens 700 Euro auf Ihrem Konto eingehen.

Wer mit seiner Hausbank zufrieden ist, sollte sich die Santander Kreditkarte 1plus Visa Card zulegen und wer eh wechseln möchte, dem empfehle ich DKB-Cash. Wenn jemand von Euch noch vergleichbare Visa Kreditkarten kennt, wo vor allem die Abhebung und Bezahlung außerhalb der EU Währungsunion kostenlos ist, immer her damit.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.