Reisen mit dem Wohnmobil sind umweltfreundlich, was eine Studie vom Öko-Institut Freiburg zeigt, über die ich bereits berichtet habe. Wer sich umweltfreundlich, nachhaltig, ökologisch, biologisch, umweltbewusst oder wie auch immer man das bezeichnen mag verhalten möchte, der hat es eigentlich auch bei Reisen mit dem Wohnmobil ganz einfach.

Camper lieben die Freiheit und die Natur und somit sollte der Schutz unseres recht fragilen Ökosystems Ihnen sehr am Herzen liegen. Ja Reisemobile werden mit Diesel betrieben und brauchen davon so einiges pro Kilometer. Die Übernachtungen gleichen aber laut Studie die auf den ersten Blick hohen Treibhausgasemissionen wieder aus.

Die 100% biologische Lösung Ammovit* für die Cassettentoilette, habe ich hier im Blog auch bereits ausführlich vorgestellt. Wie sieht es aber dann mit dem ganzen Zeugs wie etwa Spülmittel, Allzweck und WC-Reiniger aus, welche alle im Abwassertank landen. Gibt es hier für eine biologische Lösung, bei der man nicht auf Wirkung und einen angenehmen Geruch verzichten muss? JA die Lösung kommt etwa vom Belgischen Hersteller ecover*.

Für uns ist es eine Win-Win-Win Situation, denn zum einen wollen wir unseren Abwassertank auf Reisen auch über einem Gully entleeren können und etwas für unsere Umwelt tun. Dabei wollen wir aber weder auf gute Wirksamkeit noch auf einen angenehmen Duft verzichten. Es gibt nichts schlimmeres, wie diesen usseligen ich nenne ihn mal Öko Geruch, wenn Ihr wisst was ich meine. Die ecover Produkte erfüllen alle unsere Kriterien. Sie sind Dank Pflanzenbasierenden Inhaltsstoffen biologisch abbaubar, haben einen sehr guten Wirkungsgrad und riechen dabei auch noch sehr angenehm wie ich finde

Natürlich sind die Produkte bzw. das ganze Sortiment auch perfekt für Zuhause geeignet, aber fürs Wohnmobil würde ich speziell folgende Produkte empfehlen:

Die Verpackungen sind natürlich von Ihrer Größe für einen „normalen“ Haushalt ausgelegt. Im Reisemobil benötigt man auf der einen Seite weniger und zusammen kämen wir auf bei den 6 Produkten auf 4,5 Kilo Netto plus Verpackungen. Der benötigte Platz und das Gesamtgewicht passen hier also nicht. Daher habe ich mir 100 ml Kunststoffflaschen mit Klappverschluss* und mit Pumpsprüher besorgt und die Mittelchen umgefüllt. Mit einem Beschriftungsgerät habe ich dann angegeben, was sich in der Flasche befindet. Hierfür können aber auch die den Flaschen beiliegenden Etiketten verwendet werden.

Von jedem habe ich mindestens 2 Flaschen und eine kommt in den Wohnbereich und die andere in die Heckgarage. Die Menge sollte jeweils für einen 2-3 Wöchigen Urlaub reichen, wie die sehr ergiebig  sind und Zuhause wird einfach wieder nachgefüllt.

Ecover steht seit mehr als 35 Jahren für wirksame Reinigungsprodukte, die kraftvoll und dennoch sanft zur Umwelt sind. Dabei stehen Nachhaltigkeit sowie die Wirksamkeit immer im Mittelpunkt der Unternehmensphilosophie. Bestes Beispiel dafür sind die ökologischen Fabriken. Im belgischen Malle werden die Produkte in einer Halle in Holzbauweise mit Wänden aus Lehmziegeln und dank der optimalen Tageslichtnutzung fast ohne künstliche Beleuchtung hergestellt. Auf dem 6.000 m² großen Dach blühen immergrüne Gräser die Wasser speichern und die hohen Räume auf natürliche Weise isolieren. So muss im Winter nur an wenigen Tagen mit Wärmestrahlern auf Erdgasbasis geheizt werden.

Ecover Produkte werden aus erneuerbaren, pflanzlichen Rohstoffen und Mineralien hergestellt. Viele Zusätze die in herkömmlichen Produkten vorkommen, sind bei Ecover tabu, weil sie keinen reinigenden Zweck erfüllen. Sie verzichten deshalb auf optische Aufheller in Waschmitteln, Schaumverstärker in den Spülmitteln und grundsätzlich auch auf Farbstoffe. So sind alle eingesetzten Inhaltsstoffe vollständig biologisch abbaubar und damit auch für Pflanzenkläranlagen geeignet.

Ecover hat 2009 die Bio-Tenside (waschaktive Substanzen) entwickelt, die sehr energiesparend hergestellt werden können und anstatt Rohstoffe aus fernen Ländern, heimisches Rapsöl beinhalten. Die Bio-Tenside sind besonders effektiv und dabei sehr hautfreundlich.

Immer wieder werden Produkte von unabhängigen Stellen bewertet und erhalten verschiedene Siegel und Auszeichnungen. Zum Beispiel sind alle Produkte tierfreundlich produziert (Leaping Bunny Siegel), von höchster Qualität (Woolmark-Zeichen beim Woll- und Feinwaschmittel), besonders hautverträglich (Deutscher Allergie- und Asthmabund und ECARF-Siegel) und natürlich besonders ökologisch.

Fazit: Die Produkte sind durchweg sehr gut. Wirkung, Geruch und die ökologischen Inhaltsstoffe haben überzeugt. Dank den kleinen Flaschen sind sie perfekt zum Reisen geeignet. Demnächst folgt auch ein Artikel zu biologischem Shampoo und Duschgel.

Transparenz: Ich habe vom Hersteller keinen Rabatt oder Vergütung für diesen Artikel erhalten. Es handelt sich hierbei rein um meine persönliche Erfahrung.

Ecover Produkte findest Du bei:

Bio- und Naturkostmärkte sowie Reformhäuser wie z.B. Aleco, Alnatura, Basic, Bio Company, denn’s Biomärkte, Erdkorn, LPG, Temma, Tjaden’s Biofrischmarkt

Drogeriemärkte wie z.B. Budnikowsky, dm Drogeriemarkt, Müller Drogeriemarkt

Supermärkte wie z.B. Edeka Südwest, Edeka Südbayern, Edeka Nord, Edeka Minden, Globus, HIT, Kaiser’s Tengelmann, real, Wasgau, Feneberg, Kaes

Onlineshops wie z.B. ecoverdirect.de, biggreensmile.de, amazon.de, allyouneedfresh.de und auf vielen kleineren Naturwaren-Onlineshops

2 Kommentare
  1. Michael Merklinghaus sagte:

    Moinsen Marc,
    …ich liebe Deine „trockene, humorvolle und sachliche“ Art zu berichten

    Ich bekomme regelmäßig die „Bibel“ vom Berger und vom Reimo. Es ist schön darin zu stöbern und zu shoppen.
    Doch was mir auffiel ist, das dort fast keine Putz, wasch oder Pflegeartikel fürs WoMo zu finden sind, wie Du sie u.a. bei amazon gefunden hast und getestet hast.
    Warum fahren diese Shops mehr die „harte“ Schiene? Sprich ; die Chemiekeule? …und das ist ja nicht immer so Umweltfreundlich!
    Ein schönes Wochenende
    Michael Merklinghaus

  2. Marc
    Marc sagte:

    Moin Michel, freut mich zu hören dass Dir der Blog gefällt. Also mir ist aufgefallen, dass wir bei jedem unserer Fahrzeuge jeweils vom Händlern ein paar Pröbchen der beiden großen Hersteller Thetford mitbekommen. Die Wirkung ist ja jeweils super. Nur beim Thema Umwelt gibt es halt 0,0 Punkte, aber da machen sich ja leider eh viel zu wenig Leute drüber Gedanken. Egal ob im Camper oder Zuhause.

    Traurig aber war. Viele Grüße Marc

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung DSGVO Bestimmungen ist zwingend erforderlich. Dieses Formular speichert deinen Namen, E-Mail Adresse (nicht öffentlich) sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare im Blog darstellen und auswerten können. Weitere Informationen findest Du unter unter Datenschutz..

Ich stimme den DSGVO Bestimmungen zu.

Marc Broch

Hallo! Mein Name ist Marc und bin glücklicher Besitzer eines Wohnmobils. Ich freue mich jedesmal auf Veränderungen am Fahrzeug und natürlich auf neue Touren mit der Familie.

Wir haben das Campen als eine sehr schöne Alternative zum eher „klassischen“ Hotelurlaub für uns entdeckt und sind seit Ende 2015 mit einem Wohnmobil in Europa unterwegs.