Nach einem sehr netten Abend mit Familie Ortner am Strand von Trelleborg, hieß es am Samstag leider früh aufstehen und los zum Fähranleger. Wir reiten uns nach wenigen Minuten Fahrt in die Schlange ein und verschwanden in der Peter Pan. Erstmal auf unsere Kabine und etwas Schlaf nachholen, denn die Nacht war doch recht kurz gewesen.

Nach ein paar Stunden Schlaf, verbrachten wir die restliche Zeit dann an Deck in der Sonne. Pünktlich um 17:45 legte die Peter Pan in Travemünde an und wir trafen uns mit Sonjas Eltern, die in Travemünde wohnen zum Abendessen im Ristorante Casablanca, welches wir immer wieder empfehlen können.

Gegen 22:00 traten wir die Heimreise an und machten auf dem kostenlosen Stellplatz am Freibad in Trittau einen Zwischenstopp. Hier ist es zwar nicht schön, aber für die Nacht ist es schon ok. Am nächsten Morgen ging es nach dem Frühstück dann entspannt nach Hause.

Das könnte Dich auch interessieren:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung DSGVO Bestimmungen ist zwingend erforderlich

Ich stimme den DSGVO Bestimmungen zu.

Dieses Formular speichert deinen Namen, E-Mail Adresse (nicht öffentlich) sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare im Blog darstellen und auswerten können. Weitere Informationen findest Du unter Datenschutz.

Marc Broch

Hallo! Mein Name ist Marc und bin glücklicher Besitzer eines Wohnmobils. Ich freue mich jedesmal auf Veränderungen am Fahrzeug und natürlich auf neue Touren mit der Familie.

Wir haben das Campen als eine sehr schöne Alternative zum eher „klassischen“ Hotelurlaub für uns entdeckt und sind seit Ende 2015 mit einem Wohnmobil in Europa unterwegs.