Dieses Jahr geht es für uns im Sommer wieder nach Schweden und auch wenn ich im Urlaub entspannen möchte, so will ich auf mobiles Internet nicht verzichten wollen. Alleine schon um mal eben auf die selbsterstellte Google My Maps Karte zu gucken. Auch wenn spätestens ab dem 15. Juni 2017 in vielen deutschen Mobilfunktarifen das Internetvolumen in der EU ohne „Mehrkosten“ verwendet werden kann, empfiehlt sich eine Schwedische Prepaid Karte.

Hiermit kann man zum einen auf die Auswahl des Netzes Einfluss nehmen und man erhält in der Regel deutlich mehr Datenvolumen. Telia ist in Schweden Marktführer und vergleichbar bei uns mit der deutschen Telekom. Günstigere Tarife kommt man vom Anbieter Halebop, welcher ohne Einschränkungen das Netz von Telia nutzt und das inkl. LTE mit bis 100 Mbit/s. Wie und wo kommt man an die SIM Karte und was kostet der Spaß?

Im Mai 2017 hat Halebop seine Tarife etwas überarbeitet und man bekommt jetzt im Tarif mit dem Namen Stor, satte 24 Gigabyte Datenvolumen. Letztes Jahr waren es zum gleichen Preis „nur“ 12 Gigabyte. Die 24 GB dürften sicher selbst Hardcore Nutzern vollkommen reichen.

Tarif Rubbet Mini Liten Mellan Stor
Freiminuten 50 100 Flat Flat
SMS 500 1000 Flat Flat
Datenvolumen 1GB 2GB 6GB 24GB
Preis (Euro ca.) 99 kr / 10€ 169 kr / 17€ 269 kr / 27€ 369 kr / 38€

Die Sim-Karte, also das eigentliche Starterpaket bekommt man fast überall. Nicht nur in einem Talia oder Phone House Shop, sondern auch in einem ICA Supermarkt, welchen man eigentlich in jedem noch so kleinen Örtchen findet. Es ist also kein Problem an ein solches Paket, oder an weiteres Guthaben zu kommen und es ist auch keine aufwendige Registrierung notwendig. Karte kaufen, einstecken und los geht´s.

Wo kann man das Guthaben kaufen? Talia oder Phone House Shop, Elgiganten, SIBA, Media Markt, Euronics. COOP, Pressbyrån und viele weitere Läden.

Wie lange ist das gebuchte Guthaben gültig? Für 31 Tage und die Karte selber für 1 Jahr, wenn Sie nicht zwischendurch verwendet wird.

Wie kann ich mein Guthaben abfragen? Karte in ein Handy einlegen und *101# gefolgt vom grünen Hörer zum tätigen eines Anrufs und schon wird das Guthaben angezeigt. (Geht auch aus Deutschland)

Wie ist die Netzabdeckung von Talia? Ich würde sagen von allen Providern in Schweden am besten und wer es genauer wissen möchte, kann auf die passende Karte gucken.

Wie wird das Guthaben aufgeladen? Die Aktivierung erfolgt ganz einfach über eine Nummernkombination (Sifferkod), welche auf dem Kassenbon steht.

In dem Beispiel tippt Ihr *125*28475911569772# gefolgt vom grünen Hörer zum tätigen eines Anrufs und schon wird das neue Guthaben angezeigt.

Tipp: Viele Deutsche Urlauber kommen mit der Fähre in Trelleborg an und nur wenige hundert Meter vom Hafen befindet sich ein ICA Maxi Supermarkt, mit großem WoMo tauglichem Parkplatz, welcher 7 Tage am Stück von 07:00 bis 22:00 geöffnet hat.

Strandridaregatan 10, 231 61 Trelleborg mit den Koordinaten: 55°22’28.5″N 13°07’50.2″E

Damit das Datenvolumen allen Mitreisenden und verschiedensten Geräten zur Verfügung steht, kommt die SIM Kart in einen mobilen LTE Router. Somit bin ich unter anderem auch weiterhin unter meiner Rufnummer erreichbar und schone den Akku vom Smatrtphone.

Hierfür nutzen wir seit geraumer Zeit einen TP-Link M7310* (Testbericht) welcher alle unsere Anforderungen an einen solchen mobilen LTE Router erfüllt. Er unterstützt 4G/LTE und WiFi mit 2,4 oder 5GHz und es können sich bis zu 11 Geräte gleichzeitig verbinden. Der 2000mAh-Akku schafft bis zu 9 Stunden und die Bedienung ist super einfach. Der Router hat keinen Simlock und kann daher mit jedem Mobilprovider und somit in vielen anderen Ländern verwendet werden. Ist also eine längerfristige Investition.

Was den Empfang in Schweden mit dem Netz von Talia angeht, so war es letztes Jahr in unserem Urlaub in Südschweden ein Traum. Meistens hatten wir LTE und mindestens HSDPA Empfang. Somit kamen alle unser Gerätschaften bequem per WLAN über den LTE Router flott in Internet und dank des Akkus auch von unterwegs.

Wer im Vorfeld unsicher ist, welcher der Schwedischen Mobilfunkprovider am Reiseziel den besten Empfang bietet, der kann auch auf den passenden Netzabdeckungskarten nachgucken.

Nachtrag: Ich wurde bereits ein paar mal wegen der Nutzung in Norwegen oder Dänemark gefragt. Die EU Verordnung zu Abschaffung der Roaminggebühren, gilt im Prinzip für alle Provider in Europa. Somit „könnte“ die Karte von Halebop auch in anderen Ländern und „sogar“ in Deutschland zu nutzen sein. Meine Karte aus dem letzten Urlaub bucht sich hier übrigens in das Netz der Deutschen Telekom ein. Aber die EU hat den Provider auch ein paar Schlupflöcher eingebaut, um einen Missbrauch zu verhindern.

Die Mobilfunkanbieter können ihren Endkunden weiterhin Roamingaufschläge in Rechnung stellen, sofern diese vom Roaminganbieter, anhand der von der Europäischen Kommission erlassenen Regelungen, festzulegende Grenze (Fair-Use-Grenze) überschreiten. Mit dieser Maßnahme soll zum einen eine missbräuchliche Nutzung und das Dauer-Roaming (beispielsweise der Kauf einer günstigeren SIM-Karte im Ausland und Nutzung dieser SIM-Karte im Inland oder wenn der Kunde sich dauerhaft im Ausland aufhält, aber einen in seinem und für sein Heimatland abgeschlossenen Vertrag nutzt) unterbunden werden.

Noch ist zu etwa bei Halebop zu den neuen Konditionen nichts zu lesen. Hier müsste sich in den nächsten Wochen bzw. spätestens bis zum 15.06.2017 etwas tun. Es bleibt also spannend.

Nachtrag: Der Tarif heißt jetzt „Fastpris“ und ist wie oben beschrieben ganz einfach zu verwenden. Außer dem Namen hat sich nichts geändert. Die Konditionen sind gleichgeblieben und hier ist der Link zur Preisliste, die man ausdrucken und im Laden vorzeigen kann.

Das könnte Dich auch interessieren:

8 Kommentare
  1. Weidner Guntram Michael sagte:

    Super Bericht; vielennDank, hab mit Begeisterung gelesen; meine Frage, die ich jetzt stellen möchte: wie siehts in Norwegen aus; wir wollen im Juli-August 2017 6 Wochen nach Norge

  2. Marc
    Marc sagte:

    Danke! Habe mal im Artikel einen Nachtrag zu dem Thema hinterlassen, welcher Deine Frage beantwortet. Zumindest den aktuellen Stand. Evtl. musst Du dir in Norwegen eine Karte holen. Ist aber deutlich teuer. Hier liegt man im Durchschnitt bei 0,99 kr (1,00€) pro MB. Dann lieber in Deutschland eine Datenkarte besorgen (wenn nicht bereits vorhanden) und im Ausland nutzen.

  3. Janine sagte:

    hallo.

    aus aktuellem anlass komm ich nochmal auf den älteren eintrag hier zurück.
    wir fahren in kürze nach schweden und ich möchte das Halebop Angebot nutzen.
    kauft man im z.B. ICA Supermarkt dann ein Starterpack von Halebop ohne Guthaben oder nur eine blanko simkarte und dann kauft man das Guthaben extra dazu ? Ist das dann eine spezielle SIM Karte bzw. bestimmter Name ?
    ich bräuchte ja eine simkarte und gleich das tarifpaket „stor“ mit 30GB dazu …. DANKE

  4. Marc Broch
    Marc Broch sagte:

    Hallo Janine, der Tarif hat jetzt den Namen „Fastpris“. Sonst ist aber alles beim alten. Ja du kaufst (kostenlos) ein Starter Pack, also die SIM Karte und dann den gewünschten Tarif dazu. Wie zum Beispiel „Stor“ und 30 GB Datenvolumen (10 GB davon in der EU verwendbar). Hier der Link zur aktuellen Preisliste.

  5. Ingo sagte:

    Hallo Marc,
    ich habe mir den Tarif Stor zugelegt, in Schweden hat alles ohne Probleme funktioniert, seit dem wir in Dänemark sind, bucht sich die Karte leider in keinem Netz mehr ein. Hast Du vielleicht einen Tip, was ich falsch mache?

    MfG Ingo

  6. Marc Broch
    Marc Broch sagte:

    Hi Ingo, hast du in einem dafür verwendeten gerät Roaming für Daten aktiviert? Hast du die Karte auch registriert?

    Schau dir mal den Nachtrag in dem Artikel an. Den habe ich gerade veröffentlicht

  7. Bernd Reichenbach sagte:

    Hallo Marc,
    Habe Halebop Simcard mit 30 GB gekauft und durch Eliganten Phonehouse aktivieren lassen. Obwohl ich explizit auf die Registrierung hingewiesen habe würde diese wohl nicht durchgeführt. In Schweden lief alles perfekt. Jetzt in Norwegen kein Netz mehr!!! Kart ist nicht registriert. Der Online-Support verweist auf eine Service-App, die aber nur in Schweden abrufbar ist, bzw. mit entsprechend freigeschalteten Karten funktioniert! Hast du eine Idee wie das Problem lösbar ist. Chat wäre auch möglich, funktioniert aber mit der Webseite und dem iPhone nicht. Urlaub fängt perfekt an ….
    Mit freundlichen Grüßen
    Bernd

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung DSGVO Bestimmungen ist zwingend erforderlich. Dieses Formular speichert deinen Namen, E-Mail Adresse (nicht öffentlich) sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare im Blog darstellen und auswerten können. Weitere Informationen findest Du unter unter Datenschutz..

Ich stimme den DSGVO Bestimmungen zu.

Marc Broch

Hallo! Mein Name ist Marc und bin glücklicher Besitzer eines Wohnmobils. Ich freue mich jedesmal auf Veränderungen am Fahrzeug und natürlich auf neue Touren mit der Familie.

Wir haben das Campen als eine sehr schöne Alternative zum eher „klassischen“ Hotelurlaub für uns entdeckt und sind seit Ende 2015 mit einem Wohnmobil in Europa unterwegs.