In Niedersachsen war Montag und Dienstag die Schule wegen Zeugnisferien geschlossen und somit haben wir das verlängerte Wochenende für einen Ausflug genutzt. Zuerst ging es nach Travemünde, genauer auf den Priwall für einen Familienbesuch und am nächsten Tag dann auf den Womohafen Scharbeutzer Strand. Der Stellplatz für 90 Mobile, liegt nur einen Katzensprung vom Strand entfernt und das Wetter war einfach Traumhaft.

Der Platz wird Ostern 2017 neu eröffnet und während der Sanierung steht die Sanitäranlage nicht zur Verfügung, was uns aber nicht weiter kümmert, da wir immer das eigene Bad verwenden. Durch den ganzen Schnee der letzten Tage und die steigenden Temperaturen, entstanden auf den etwas unebenen Stellflächen leider unschöne Pfützen. Für 10 Euro pro Nacht und Mobil und plus Kurabgabe: 50 Cent–3 Euro pro Person (je nach Saison) ist man hier dabei und bezahlt wird aktuell bequem Automaten.

Womohafen Scharbeutzer Strand: Hamburger Ring in  23683 Scharbeutz
Koordinaten: 54°01’52.4″N 10°45’08.9″E

Der Platz liegt auf jeden Fall sehr ruhig und wir haben gut geschlafen. Am nächsten Tag ging es nach dem Frühstück (Bäcker 2-3 Minuten zu Fuss) von Stahlsund, dann ein paar Kilometer nach Niendorf in Meerwasserhallenbad und der leere Strand, lud zum spazieren ein.

Am frühen Abend ging es nochmal zur Familie auf den Priwall und am nächsten Tag bei richtigen Schietwetter nach Hamburg. Hier wollten wir wegen des schlechten Wetters das Miniatur Wunderland in der historischen Speicherstadt besuchen. Dazu steuerten wir den Wohmobilhafen-Hamburg an. Dieser kann uns wirklich nur wegen seiner sehr zentralen Lage überzeugen. Auch wenn das Personal wirklich sehr freundlich und hilfsbereit ist, liegt er halt direkt an einer viel befahrenen Straße und unterhalb der S-Bahn Trasse. Aber es sind nur wenige Meter bis zur S-Bahn Haltestelle Hammerbrook und von dort erreicht man schnell die Landungsbrücken und die Reeperbahn.

Stellplatzinfo

Preis: 10,00 € plus Kurtaxe
Ver- und Entsorgung: Ja
Stromanschluss: Ja
Koordinaten: 53°32’35.4″N 10°01’32.6″E

Wer also Hamburg entdecken möchte und dafür nicht großen Wert auf einen schönen und ruhigen Stellplatz legt, sondern für den die Lage im Vordergrund steht, der ist hier richtig. Mit 19 Euro ist man pro Nacht dann mit dabei und es ist auch der Strom im Preis inklusive.

Wir machten uns also auf den Weg in die historischen Speicherstadt, um dem dort liegenden Miniatur Wunderland einen Besuch abzustatten. Damit jeder Besucher die Möglichkeit hat, einen guten Blick auf die Anlage zu bekommen, lassen die nur eine bestimmte Anzahl an Personen in die Ausstellungsräume. Man sollte also reservieren, um längere Wartezeiten zu vermeiden. Mit 39,00 Euro für 2 Erwachsene und zwei Kinder ist das kein günstiger Ausflug, aber dafür kann man wirklich stundenlang staunen.

Nach etwa 4 Stunden im Wunderland, sind wir dann in eines der besten Restaurants auf der Reeperbahn weiterzogen. MAN WAH am Spielbudenplatz 18 in 20359 Hamburg, sollte jeder einmal besucht haben, der gerne chinesisches Essen mag. Wie immer super lecker und wie immer viel zu viel. Ist aber kein Problem, weil man es sich ja einpacken lassen kann.

Geschlafen haben wir die Nacht hier nicht so gut, was an dem echt lauten Stellplatz bzw. der lauten Umgebung gelegen hat. Wenn man in Hamburg ohne Kids unterwegs ist und somit eher erst früh Morgens ins Bett fällt, ist der Platz eine Empfehlung wert. Mit Kids muss man es sich schon überlegen, ob es einem die zentrale Lage Wert ist. Am nächsten Tag ging es dann langsam wieder Richtung Heimat und Abends lecker MAN WAH aus der Mikrowelle.

Das könnte Dich auch interessieren:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung DSGVO Bestimmungen ist zwingend erforderlich. Dieses Formular speichert deinen Namen, E-Mail Adresse (nicht öffentlich) sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare im Blog darstellen und auswerten können. Weitere Informationen findest Du unter unter Datenschutz..

Ich stimme den DSGVO Bestimmungen zu.

Marc Broch

Hallo! Mein Name ist Marc und bin glücklicher Besitzer eines Wohnmobils. Ich freue mich jedesmal auf Veränderungen am Fahrzeug und natürlich auf neue Touren mit der Familie.

Wir haben das Campen als eine sehr schöne Alternative zum eher „klassischen“ Hotelurlaub für uns entdeckt und sind seit Ende 2015 mit einem Wohnmobil in Europa unterwegs.