Es gab bei uns immer mal wieder Momente, bei denen ich mich über eine Sackkarre*gefreut hätte. Sei es erst letztens in Winterberg, wo wir „mal eben“ mit der 11 Kilo Stahlflasche, die 800 Meter bis zum nächsten Baumarkt gelaufen sind. Oder als ich in Schweden mehrmals über den halben Mjölknabben Campingplatz laufen musste, um unseren Abwassertank mit einem 10 Liter Falteimer zu entleeren.

Das war in unserem ersten Jahr als Wohnmobilbesitzer und jetzt bin ich besser ausgestattet. Zum einen habe ich jetzt einen 23 Liter Abwasserkanister*, der mit 33 x 38 x 42 cm und seinen 948 Gramm noch in der Heckgarage Platz gefunden hat und eine klappbare Mini Sackkarre* vom Deutschen Hersteller Meister aus Wuppertal.

Die maximale Tragfähigkeit dieser kleinen Sackkarre beträgt ganze 45 kg und auf der 320 x 234 mm großen Ladefläche, finden locker 3 Kisten Bier oder halt eine 11 Kilo Stahlgasflasche und vieles weitere einen Platz.

Die Ladung kann mit einem beiliegenden Spanngurt fixiert werden und der Griff ist in der Höhe in zwei Stufen verstellbar. Das ganze lässt sich am Ende praktisch zusammenklappen und somit sehr platzsparend aufbewahren. Eine ganz klare Kaufempfehlung!


Produktdetails:

  • Abmessung (eingeklappt): 234 x 83 x 445 mm (L x B x H)
  • Abmessung (ausgeklappt): 320 x 234 x 965 mm (L x B x H)
  • Abmessung Ladefläche: 320 x 234 mm
  • Griffhöhe: 445 – 965 mm
  • Rad-Ø: 75 mm (3 Zoll)
  • Material Räder: PP / TPR
  • Material Gestell: Stahl
  • Gewicht: 1,28 kg


Das könnte Dich auch interessieren:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung DSGVO Bestimmungen ist zwingend erforderlich

Ich stimme den DSGVO Bestimmungen zu.

Dieses Formular speichert deinen Namen, E-Mail Adresse (nicht öffentlich) sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare im Blog darstellen und auswerten können. Weitere Informationen findest Du unter Datenschutz.

Marc Broch

Hallo! Mein Name ist Marc und bin glücklicher Besitzer eines Wohnmobils. Ich freue mich jedesmal auf Veränderungen am Fahrzeug und natürlich auf neue Touren mit der Familie.

Wir haben das Campen als eine sehr schöne Alternative zum eher „klassischen“ Hotelurlaub für uns entdeckt und sind seit Ende 2015 mit einem Wohnmobil in Europa unterwegs.