Den Gasdruckregler DuoControl CS mit Crashsensor für Zweiflaschenanlagen, will ich nicht mehr missen. Er schaltet automatisch von der leeren, auf die volle Gasfalsche um und erlaubt gleichzeitig das Betreiben der Gasanlage während der Fahrt. In unserem Kastenwagen war ich damals aus Platzgründen mindestens einmal am Tag am Kofferraum und könnte so auch einen Blick auf die DuoControl CS werfen, um zu sehen welche Flasche gerade aktiv ist. Im LMC Breezer ist das aufgrund des höheren Platzangebots deutlich weniger der Fall. Daher habe ich die Truma Fernanzeige DuoC nachgerüstet.

Die DuoC zeigt mir so im Inneren des Fahrzeugs den Status der Gasflaschen an und so wissen wir immer recht genau, wann wir eine Flasche tauschen müssen. Zusätzlich verfügt die DuoC über die so genante EisEx Funktion, welche gegen die Reglervereisung schützt.

Wenn die DuoControl CS von der Betriebsflasche, auf die Reserveflasche umgeschaltet, dann leuchtet die DuoC rot. Zusätzlich leuchtet eine Orange LED, wenn man die EisEx Funktion aktiviert hat, indem man den Schalter einfach nach oben kippt.

Bei einer Temperatur um 0 °C kann es durch die im Flüssiggas vorkommenden Spuren von Wasser zur Bildung von winzigen Eispropfen bzw. Propanhydrat im Regler kommen. Die Gaszufuhr wird dadurch reduziert oder ganz gestoppt. EisEx verhindert durch elektrische Aufheizung mit einem Stromverbrauch von 160 mA, die Bildung eines Eispfropfens.

Truma Fernanzeige DuoC leer

Die Montage ist sehr einfach und die DuoC wird dazu lediglich auf die DucoConrol CS aufgesteckt und die Heizpatrone wird direkt an der DucoConrol CS mit eine Schraube befestigt und mit der 12V Stromversorgung des Fahrzeugs verbunden.

Truma DuoControl CS

Danach sucht man sich einen passenden Einbauort für die Fernanzeige und verbindet diese mit dem beiliegenden Kabel. Eine Gasabnahme ist hierfür natürlich nicht erforderlich.

Das könnte Dich auch interessieren:

2 Kommentare
  1. Oliver vonKosodowski sagte:

    Hallo,
    wie habt ihr die Truma Fernanzeige am 12Volt Netz angeschlossen?

    Gruß Oliver

  2. Marc
    Marc sagte:

    Hallo Oliver, das habe ich nicht selber gemacht, sondern der Händler beim Kauf/Bestellung des Fahrzeugs. Leut Anleitung ist da aber nichts zu beachten. Man nehme sich eine vorhandene 12 Leitung in der Nähe des Einbauortes und zwackt sich etwa mit den WAGO 222-412 einfach etwas Strom ab. Der Strombedarf ist ja sehr gering. Sommerbetrieb: 1,5 mA und im Winterbetrieb mit EisEx: 160 mA. Beste Grüße Marc

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den DSGVO Bestimmungen zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Marc Broch

Hallo! Mein Name ist Marc und bin glücklicher Besitzer eines Wohnmobils. Ich freue mich jedesmal auf Veränderungen am Fahrzeug und natürlich auf neue Touren mit der Familie.

Wir haben das Campen als eine sehr schöne Alternative zum eher „klassischen“ Hotelurlaub für uns entdeckt und sind seit Ende 2015 mit einem Wohnmobil in Europa unterwegs.