Im Einstiegsbereich der Schiebetür befindet sich eine Lampe, um den Boden beim Einstig zu beleuchten. Diese Lampe finde ich vom Prinzip her super, aber sie hat eine Wippe und je nachdem wie man mit dem Fuss dagegen kommt, ist sie entweder dauerhaft ein- oder ausgeschaltet und das passiert ständig. Darüber hinaus ist sie noch mit einer normalen 5V Soffitte ausgestattet. Das gleiche gilt auch für die Lampe im Kofferraum, wobei mich hier die geringe Leuchtkraft stört. Abhilfe schaffte der Wechsel auf LED Soffitten und dadurch bekommt man nicht nur eine hellere Beleuchtung, sondern reduziert dabei auch gleich noch gleichzeitig den Stromverbrauch.

Im Kofferraum habe ich eine 42mm Soffitte mit 9 LED´s* verbaut. Die ist extrem hell und ein wirklich positiver Unterschied zu vorher und so sieht man endlich mal etwas. Im Bereich der Schiebetür sollte es aber nicht so hell sein und hier habe ich eine Soffitte mit 8 LED´s* in Warmweiss verbaut, was zwar sehr hell ist, aber dennoch nicht blendet.

led-einstiegsbereich-3

Wer dort lieber auch sehr helles weisses Licht wie im Kofferraum haben möchte, der kann dort auch eine Soffitte mit 4 LED´s* verbauen

Akhan S42C9WK - Weiss Can Bus C5W Soffitte Sofitte 42mm mit 9 SMD LED (No Error)
Preis: EUR 20,94
1 neu von EUR 20,940 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

LED POWER 42mm Soffitte Lampe warm weiss 8 x 5050 SMD 12V Innenraum Beleuchtung
Preis: EUR 1,50
1 neu von EUR 1,500 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Das könnte Dich auch interessieren:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung DSGVO Bestimmungen ist zwingend erforderlich

Ich stimme den DSGVO Bestimmungen zu.

Dieses Formular speichert deinen Namen, E-Mail Adresse (nicht öffentlich) sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare im Blog darstellen und auswerten können. Weitere Informationen findest Du unter Datenschutz.

Marc Broch

Hallo! Mein Name ist Marc und bin glücklicher Besitzer eines Wohnmobils. Ich freue mich jedesmal auf Veränderungen am Fahrzeug und natürlich auf neue Touren mit der Familie.

Wir haben das Campen als eine sehr schöne Alternative zum eher „klassischen“ Hotelurlaub für uns entdeckt und sind seit Ende 2015 mit einem Wohnmobil in Europa unterwegs.