Heute waren wir mal etwas naiv unterwegs. Die letzte Nacht haben wir in Västervik und genauer gesagt, am südöstlichen Ende des Schärenarms Gränsö auf einem kleinen Parkplatz verbracht. Västervik hat zwar viele kleine und auch schöne Strände, aber die sind nicht mal eben zugänglich, weil sie immer hinter einem Privatgrundstück liegen. Von irgendwelchen Parkmöglichkeiten für unseren kleinen süßen Bus mal ganz abgesehen. Also wollten wir nach einem kleinen Bummel durch den Hafen von Västervik weiterziehen.

Wohin soll die Reise gehen? Mal ein paar Tage an einem Ort bleiben und entspannen, war die Devise. Kein Problem…. Einfach die ADAC Camping App starten und dann suchen wir uns mal was schönes aus. Oh ja der da ist schön, also los geht die Fahrt. Leider waren wir durch die letzten 2 Wochen so verwöhnt, was die Flexibilität und das Freistehen angeht, dass wir nicht daran gedacht haben, mal zu im Vorfeld nach einem freien Platz zu fragen, geschweige denn einen zu reservieren. So kassierten wir eine Absage nach der nächsten und waren mehrere Stunden unterwegs und hatten uns das irgendwie einfacher ausgemalt. Am Ende haben wir aber dennoch einen freien Platz bei Öninge Camping gefunden.

Der Platz fast insgesamt 156 mobile Heime und ist sehr großzügig angelegt. Es gibt (in der Mitte bei der Rezeption) kostenloses WiFi und Waschmaschinen, Trockner usw. wobei bei den Duschen wird es spaßig. Es gibt davon nämlich nur 2 Stück und das ist bei dem Platzangebot dann doch etwas wenig. Aber neben Strom, findet man auch einen Wasseranschluss direkt am Stellplatz, was ich immer sehr praktisch finde. Der Platz liegt etwa 800 Meter vom See Vättern entfernt, aber leider gibt es keinerlei Sandstrand, sondern nur Steine bzw. Felsen und das ist für die Kids ungeeignet. Somit geht es morgen nach dem Frühstück wieder Richtung Sandhammarvägen, wo unsere Reise begonnen hat.

Sandhammarvägen

Der Sandstrand hat einfach so überzeugt, das wir dort noch ein paar Tage verbringen wollen.

Das könnte Dich auch interessieren:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung DSGVO Bestimmungen ist zwingend erforderlich. Dieses Formular speichert deinen Namen, E-Mail Adresse (nicht öffentlich) sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare im Blog darstellen und auswerten können. Weitere Informationen findest Du unter unter Datenschutz..

Ich stimme den DSGVO Bestimmungen zu.

Marc Broch

Hallo! Mein Name ist Marc und bin glücklicher Besitzer eines Wohnmobils. Ich freue mich jedesmal auf Veränderungen am Fahrzeug und natürlich auf neue Touren mit der Familie.

Wir haben das Campen als eine sehr schöne Alternative zum eher „klassischen“ Hotelurlaub für uns entdeckt und sind seit Ende 2015 mit einem Wohnmobil in Europa unterwegs.