Vom Campingplatz in Mjölknabben ging es nach Kalmar, wo wir die schöne Kathedrale und das Schloss besichtigten und danach ging es auf die Insel Öland. Die Insel ist durch eine Brücke mit dem Festland verbunden ist und man landet dann etwa in der Mitte der Insel. Als erstes fuhren wir in den Süden der Insel zum Långe Jan, dem beliebten Leuchtturm am Südlichen Ende der Insel.

Leuchtturm

Grundsätzlich ist Öland mit 137 km Länge und einer maximalen Breite von 16 km nicht gerade sehr groß, aber in Schweden geht es deutlich langsamer über die Straßen. Das ist wirklich sehr angenehm, sollte aber bei der Reiseplanung (dann fahren wir da mal eben hin) nur mit bedacht werden. So mit war es auch schon wieder Abend geworden und wir suchten uns ein nettes Plätzchen und das am liebsten schön nah am Meer.

Das könnte Dich auch interessieren:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung DSGVO Bestimmungen ist zwingend erforderlich

Ich stimme den DSGVO Bestimmungen zu.

Dieses Formular speichert deinen Namen, E-Mail Adresse (nicht öffentlich) sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare im Blog darstellen und auswerten können. Weitere Informationen findest Du unter Datenschutz.

Marc Broch

Hallo! Mein Name ist Marc und bin glücklicher Besitzer eines Wohnmobils. Ich freue mich jedesmal auf Veränderungen am Fahrzeug und natürlich auf neue Touren mit der Familie.

Wir haben das Campen als eine sehr schöne Alternative zum eher „klassischen“ Hotelurlaub für uns entdeckt und sind seit Ende 2015 mit einem Wohnmobil in Europa unterwegs.