Die erste Nacht in Schweden war schön ruhig und erst ab etwa 09:00 war bei uns an der Straße Betrieb zu vernehmen. Die Leute wollten zu Strand und da wollten wir auch hin und das Wetter war voll auf unserer Seite und der erste Tag (Anreise nicht mitgezählt) begann einfach wunderbar am feinen Sandstrand in Sandhammarvägen.

Gegen Nachmittag machten wir uns auf die Reise zum Mjölknabbens Campingplatz, auf dem wir ein paar Tage verweilen wollten. Auf dem Weg besorgen wir uns noch eine Prepaid SIM Karte vom Provider Halebop mit 12 Gigabyte und ein paar Kleinigkeiten aus dem Supermarkt. Außerdem machten wir an einer der größeren Tankstellen halt, bei denen man kostenlos seine Toiletten-Kassette und Grauwasser entleeren kann. Es war aber schon später geworden und somit machten wir am einem kleinen aber feinen Stellplatz Axeltorp in Näsum halt und verbrachten dort die Nacht (wie fast immer) direkt am See.

Naesum

Die Bezahlung ist recht lustig geregelt, denn am Eingang hängen 2 Briefkästen und in dem ersten (welchen man öffnen kann) sind kleine Karten, Büroklammen und Stifte vorhanden. Auf die Karte schreibt man sein Nummernschild und heftet es an die Karte (100 SEK für 24 Std.) und wirft es in den zweiten Briefkasten. Wer Strom benötigt, heftet noch 20 Kronen mehr an die Karte. Wasser und Strom sind vorhanden, nur Entsorgung ist hier nicht möglich, aber die Tankstelle wo man kostenlos entsorgen kann, ist keine 10 Minuten entfernt.

Tankstelle OKQ8: Kristianstadsvägen 782 in 295 39 Bromölla, Schweden
Koordinaten: 56°03’48.6″N 14°29’46.0″E

Stellplatzinfo

Preis: 10,00
Ver- und Entsorgung Nein
Stromanschluss Ja
Koordinaten 56°08’37.7″N 14°31’15.9″E

Das könnte Dich auch interessieren:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung DSGVO Bestimmungen ist zwingend erforderlich

Ich stimme den DSGVO Bestimmungen zu.

Dieses Formular speichert deinen Namen, E-Mail Adresse (nicht öffentlich) sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare im Blog darstellen und auswerten können. Weitere Informationen findest Du unter Datenschutz.

Marc Broch

Hallo! Mein Name ist Marc und bin glücklicher Besitzer eines Wohnmobils. Ich freue mich jedesmal auf Veränderungen am Fahrzeug und natürlich auf neue Touren mit der Familie.

Wir haben das Campen als eine sehr schöne Alternative zum eher „klassischen“ Hotelurlaub für uns entdeckt und sind seit Ende 2015 mit einem Wohnmobil in Europa unterwegs.