Die Möbel in einem Wohnmobil werden ja in einer sogenannten Leichtbauweise gefertigt und müssen auch den Beanspruchungen im Fahrbetrieb standhalten. Es kann also immer mal etwas kaputt gehen bei mir ist ein Scharnier ausgerissen und die vorhandenen Bohrlöcher sind recht schnell und einfach wieder repariert.

Je nach Größe des vorhandenen Lochs, entscheidet man sich für das passende Füllmaterial. Hier bieten sich ZahnstocherStreichhölzer, Schaschlikspieße und auch Holzdübel an. Dieses wird dieses einfach mit genügend Holzleim* versehen und evtl. mit Unterstützung durch einen Gummihammer*, in das vorhandene Löchlein geklopft. Wenn der Holzleim (optional geht auch Montagekleber) getrocknet ist, kann man eine neue Schraube eindrehen, welche genau so gut wie vorher halten wird.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung DSGVO Bestimmungen ist zwingend erforderlich

Ich stimme den DSGVO Bestimmungen zu.

Dieses Formular speichert deinen Namen, E-Mail Adresse (nicht öffentlich) sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare im Blog darstellen und auswerten können. Weitere Informationen findest Du unter Datenschutz.

Marc Broch

Hallo! Mein Name ist Marc und bin glücklicher Besitzer eines Wohnmobils. Ich freue mich jedesmal auf Veränderungen am Fahrzeug und natürlich auf neue Touren mit der Familie.

Wir haben das Campen als eine sehr schöne Alternative zum eher „klassischen“ Hotelurlaub für uns entdeckt und sind seit Ende 2015 mit einem Wohnmobil in Europa unterwegs.