Wer kennt das nicht, man will den Frischwassertank auffüllen und schiebt den Schlauch in die Öffnung vom Tank und bei einem zu hohen Wasserdruck, springt der Schlauch wieder aus dem Tank heraus. Mal abgesehen davon, dass dieses unheimlich nervig seien kann, fällt das Ende vom Schlauch meistens auf den Boden, spritzt alles nass und ist teilweise sogar noch verunreinigt. Eine praktische Lösung für dieses Problem, ist der HEOSwater connector* und dabei handelt es sich um einen Wassertankdeckel, welcher über einen Einfüllstutzen mit Bajonettverschluss verfügt und somit passen alle gängigen (1/2″) Schlauchstücke.

Der Deckel passt auf alle Wassertank-Öffnungen mit einem Durchmesser von 77 mm und durch die 2 mitgelieferten Zusatzkomponenten, ist er auch bei einem 67 mm Durchmesser einsetzbar. Durch die gefederte Dichtfläche besteht übrigens keine Gefahr eines Überdruckes im Tank. Beim geringen Überdruck öffnet der HEOSwater connector automatisch und Luft / Wasser entweichen am Einfüllstützen.

Wenn ich den Wassertank auffülle, verwende einen FIE-100 Befüll- & Inlinefilter*, wodurch ohne ohne Chemie und nur durch eine rein physikalische Filtration, direkt beim Auffüllen 99,9% aller Krankheitserreger (Bakterien, Pilze, etc.) im Wasser entfernt werden. Dieser hängt wird nun einfach per Schlauchstück mit dem HEOSwater connector* verbunden und das sorgt für ein einfaches und vor allem sicheres auffüllen des Wassertanks.

Das könnte Dich auch interessieren:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den DSGVO Bestimmungen zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Marc Broch

Hallo! Mein Name ist Marc und bin glücklicher Besitzer eines Wohnmobils. Ich freue mich jedesmal auf Veränderungen am Fahrzeug und natürlich auf neue Touren mit der Familie.

Wir haben das Campen als eine sehr schöne Alternative zum eher „klassischen“ Hotelurlaub für uns entdeckt und sind seit Ende 2015 mit einem Wohnmobil in Europa unterwegs.